MyMz
Anzeige

Gesundheit

Gesche sagt Veranstaltungen der Stadt ab

Der Burglengenfelder Rathauschef reagiert damit auch auf Maßnahmen der Regierung. Das Bulmare bleibt noch offen.

Der Bürgertreff bei einem Kirwatanz der Senioren. Die Einrichtung ist eine der wichtigsten Veranstaltungsorte der Stadt. Nun herrscht dort mindestens bis 19. April Ruhe. Archivfoto: Schaller
Der Bürgertreff bei einem Kirwatanz der Senioren. Die Einrichtung ist eine der wichtigsten Veranstaltungsorte der Stadt. Nun herrscht dort mindestens bis 19. April Ruhe. Archivfoto: Schaller

BURGLENGENFELD.Freitag, 10.30 Uhr, zog auch die Stadtverwaltung die Reißleine. Um die Ausbreitung des Coronavirus so gut es geht zu verlangsamen, wurden alle städtischen Veranstaltungen bis 19. April abgesagt. Es bestehe zwar „kein Grund zur Panik“, betont Bürgermeister Thomas Gesche. Aber es sollten „im Einklang mit den Maßnahmen der bayerischen Staatsregierung“ alle Anstrengungen unternommen werden, um die Folgen der Pandemie abzumildern. Besonnenheit sei das Gebot der Stunde.

Medizin

Coronavirus: Nur keine Panik

Bei der Lesersprechstunde der MZ beantwortete Dr. Jochen Spieß Fragen zum Virus. Er will die Schwandorfer beruhigen.

Von der Entscheidung betroffen sind nicht nur alle städtischen Veranstaltungen im Bürgertreff am Europaplatz, in der Stadtbibliothek und im Oberpfälzer Volkskundemuseum, sondern auch Angebote von Vereinen und anderen externen Anbietern sowie Stadtführungen. Der kommunale Musikunterricht entfällt ebenfalls ab Montag.

Geänderter Plan für den Wahlabend

Geändert wurde ferner der Plan für den Wahlabend. Die Bekanntgabe der Ergebnisse im Rathaus findet am Sonntag nun unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Das Bulmare bleibt indes nach Absprache mit dem Gesundheitsamt und dem Bäderverbund in Betrieb. Begründung: Im Chlorwasser sei das Virus nicht übertragbar, außerdem würde stündlich desinfiziert.

Fürs Bulmare wird Lage täglich neu bewertet

Allerdings kann sich auch hier die Lage schnell ändern, zum Beispiel wenn es ab Montag wegen der Schließung der Schulen zu einem sprunghaften Anstieg der Besucherzahlen kommen sollte. Gesche geht nicht davon aus, dass es soweit kommt, die Besucherzahlen seien in den letzten Tagen eher gesunken. Täglich werde die Lage aber neu beurteilt und entschieden.

Gesundheit

Schließungen und Absagen wegen Corona

Das öffentliche Leben im Landkreis Schwandorf steht still. Konzerte und Veranstaltungen werden abgesagt, Bäder geschlossen.

Im Übrigen appelliert das Stadtoberhaupt an die Bevölkerung, „in dieser ungewöhnlichen Zeit zusammenzuhalten. Achten Sie auf Nachbarn, Freunde und Bekannte, ob sie Hilfe brauchen, zum Beispiel beim Einkaufen oder für Abholungen aus der Apotheke.“

Alle aktuellen Entwicklungen können Sie in unserem Newsblog nachverfolgen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht