MyMz
Anzeige

Hilfsaktion

„Glücksengel“ für Christoph aus Katzdorf

Nach einem schweren Unfall ist der Jungfeuerwehrmann gelähmt. Sonja Muck bastelt für ihn. Der Erlös ermöglicht Umbauten.
Von Werner Artmann

Die Teublitzerin Sonja Muck ist fleißig dabei, „Glücksengel“ für die Aktion „Christoph“ zu basteln. Fotos: Werner Artmann
Die Teublitzerin Sonja Muck ist fleißig dabei, „Glücksengel“ für die Aktion „Christoph“ zu basteln. Fotos: Werner Artmann

Teublitz.„Ein Engel für einen Engel, der spendet!“ Unter diesem Motto rief die Teublitzerin Sonja Muck, die Frau des FF-Vorsitzenden Michael Muck, eine „Engel-Spenden-Aktion“ ins Leben. Deren Erlös soll dem im August letzten Jahres schwer verunglückten und jetzt querschnittsgelähmten Christoph Koller aus Katzdorf für Umbaumaßnahmen am Wohnhaus zugutekommen. Der Verunglückte gehörte der Jugend- und Nachwuchsgruppe der Feuerwehren Teublitz und Katzdorf an, die ihrem jungen, verunglückten Kameraden damals am Unfallort Erste Hilfe leistete.

Vorschau

Das bewegt Schwandorfs Feuerwehren 2020

Zum Jahresanfang kommen die Feuerwehren zusammen. Uns verraten die Ehrenamtlichen, welche Themen sie heuer beschäftigen.

Sonja Mucks 16-jährige Tochter Melanie wird dieses Ereignis so schnell nicht vergessen, denn es war ihr erster Einsatz als Feuerwehrfrau. Schon beim Eintreffen am Unglücksort an der Holzspitze war klar, dass es sich bei dem verunglückten Motorradfahrer um einen leidenschaftlichen Feuerwehrkameraden aus der Jugendgruppe handelte. Für alle war es ein Schock, zu erfahren, dass Christoph Koller schwer verletzt wurde und man um sein Leben bangte. Glücklicherweise kämpfte sich der junge Mann zurück ins Leben, ist jedoch brustabwärts gelähmt und kann sich nur im Rollstuhl fortbewegen. Derzeit befindet er sich noch in einer Reha-Klinik in Bayreuth. Er kann vermutlich im März wieder nach Hause.

Das Leben meistern

An Weihnachten war Christoph Koller kurz daheim und wurde von den Feuerwehrkameraden überrascht, als diese ihn mit mehreren Feuerwehrautos daheim besuchten und mit ihm ins Gerätehaus fuhren, seinem Ausbildungsort zum Feuerwehrmann.

Christoph Koller freute sich sehr, als ihn seine ehemaligen Kollegen von der Jugendfeuerwehr mit dem Feuerwehrauto abholten.
Christoph Koller freute sich sehr, als ihn seine ehemaligen Kollegen von der Jugendfeuerwehr mit dem Feuerwehrauto abholten.

Christoph Koller war darüber sehr glücklich, auch wenn ihm klar war, dass er den Helferauftrag für den Nächsten nicht mehr erfüllen kann. Alle spürten, dass der junge Mann sein Leben auch mit diesem Handicap selbstständig meistern möchte. Auf dieses Ziel arbeitet er konsequent hin, das imponierte nicht nur Sonja Muck. Schon allein deshalb will sie den jungen Mann unterstützen. Dabei weiß sie die Feuerwehr Teublitz an ihrer Seite, wo ihr Mann und ihre Tochter Melanie voll engagiert sind. Im Januar wurde die Hilfsaktion „Glücksengel für Christoph“ ins Leben gerufen. Aus früherer Erfahrung durch ihre ehrenamtliche Arbeiten bei der Frauen-Union und auch seit acht Jahren bei der Tierhilfe „Tirana“ in Albanien ist Muck durchaus bewusst, wie mühsam es heute ist, mit einer Spendenaktion Gelder zu sammeln. Spontan kam sie auf die Idee, Engel-Anhänger für Christoph zu basteln, der trotz seiner erheblichen Verletzung einen „Schutzengel“ hatte.

„Engelaktion“ ist ein Hit

Beim Basteln dieser Utensilien befestigt sie an Metallstifte farbige Kugeln mit Flügel und heftet Karabiner oder Metallringe daran. Mit den Schlagwörtern „Kaufe fünf Engel für zehn Euro“ startete Sonja Muck eine Werbeaktion insbesondere bei „Facebook“. Das Echo war überraschend gut und aus ganz Deutschland kamen Anfragen nach diesen Engelanhängern, die am Schlüsselbund, an Schultaschen oder Einkaufstaschen getragen werden. Für den Portopreis von 1.55 Euro werden die Engel auch versandt. „So lange die Aktion so gut läuft, mache ich weiter mit der Bastelei,“ stellte Sonja Muck fest. Bisher hat sie schon rund 1000 Engel hergestellt, davon sind bereits rund 800 verkauft. Jetzt wartet sie auf eine neue Bestellung dieser Utensilien, um den Verkauf im FF-Gerätehaus Teublitz jeden Freitag ab 18 Uhr oder beim Tag der offenen Tür bei Fliesen Spitzner am 29. Februar anzuregen. Unterstützt wurde die Familie auch durch die Werbehütte Burglengenfeld. Wie Sonja Muck weiter berichtete, geht der Verkaufserlös zu 100 Prozent an Christoph Koller und dessen Eltern.

Ursache und Spendenaktion

  • Unfall:

    Bei einem Verkehrsunfall im August 2019 nördlich von Teublitz an der „Holzspitze“ wurde ein Motorradfahrer schwer verletzt. Der damals 18-jährige Katzdorfer Christoph Koller fuhr mit seiner Maschine auf der ehemaligen B 15 in Richtung Schwandorf. In einer langgezogenen Linkskurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, raste in den angrenzenden Wald und rammte dort einen Baum. Dabei zog sich der junge Mann schwere Verletzungen zu. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn ins Krankenhaus nach Regensburg. Die Feuerwehren Teublitz und Katzdorf sicherten die Unfallstelle.

  • Engel-Aktion:

    Fünf Glücksengel kosten zehn Euro zuzüglich, falls gewünscht, 1,55 Euro Versandgebühr. „Gerne darf auch mehr gegeben werden“, sagt Sonja Muck. Der Motorradclub Katzdorf, die Blaskapelle Teublitz, der Elternbeirat der Schule und Fliesen Spitzner haben nach den Worten von Christophs Mutter bereits finanziell geholfen. Wer mit Engel Gutes tun will, kann sich über Facebook oder per E-Mail ab sonjamuck@t-online.de wenden. Auch die Feuerwehr Teublitz nimmt jeden Freitags ab 18 Uhr Spenden im Feuerwehrgerätehaus entgegen. Dort liegen ebenfalls Glücksengel bereit.

Christophs Mutter Sabine und Schwester Nene hoffen, dass Christoph Mitte März von der Reha zurückkommt. Er bereitet sich zur Zeit in einem Reha-Zentrum in Bayreuth auf die Rückkehr vor. Sedine Rückkehr wird für Sonja Muck und ihrem Mann Michael auch der Zeitpunkt sein, den bis dahin erzielten Erlös der Verkaufsaktion „Glücksengel für Christoph“ zu übergeben.

Weitere Nachrichten aus der Region lesen Sie hier!

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über den Facebook Messenger, Telegram und Notify direkt auf das Smartphone.

Teublitz

Blaskapelle hilft Christoph Koller mit 1000 Euro

Die Vorsitzende Inge Hofmann überreichte mit Dirigent Bernhard Liebl und Jugendleiterin Kornelia Liebl die Spende.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht