MyMz
Anzeige

Soziales

GOV Pirkensee ehrt treue Mitglieder

Eine ganze Reihe von Gartlern hält dem Verein seit 40 oder 50 Jahren die Treue. Dafür gab’s auch Lob von der Bürgermeisterin.
Von Otto Rappl

Die Geehrten des GOV Pirkensee mit Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank (zweite Reihe, Dritte von links)  Foto: Rappl
Die Geehrten des GOV Pirkensee mit Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank (zweite Reihe, Dritte von links) Foto: Rappl

Maxhütte-Haidhof.Im Rahmen der Jahresversammlung ehrte der Gartenbau- und Ortsverschönerungsverein Pirkensee langjährige Mitglieder. Seit 40 Jahren gehören Oswald Effenhauser, Josef Rauscher, Johann Seebauer, Rudolf Stegerer und Hugo Wein dem GOV an; bereits seit 50 Jahren halten ihm Olga Braun, Johann Kapfhammer, Josef Kappl, Johann Nuber, Peter Pilz, Anton Pimpl, Erich Plank, Fritz Strebl und Anton Wein die Treue.

Zuvor hatte Vorsitzender Heinrich Jakob das vergangene Vereinsjahr Revue passieren lassen. In sechs Ausschusssitzungen seien die Belange des Vereins abgearbeitet worden. Man habe sich sowohl an den Veranstaltungen der Ortsvereine als auch an Festlichkeiten der Gartenbauvereine im Städtedreieck und des Kreisverbands beteiligt. Darüber hinaus war man auch beim 3-Königstreffen der Gartenpfleger in Schwandorf, bei der Gebietsversammlung und dem Gartlertreffen in der Höllohe aktiv. Beim Gerätehaus habe der Verein eine Pflanzentauschbörse durchgeführt. Beim Dorffest übergab der Verein eine Spende von 300 Euro an den Höllohe-Verein.

Beim Garten- und Blumenschmuck Wettbewerb wurde der Garten von Johann Niedermeier mit der Goldmedaille ausgezeichnet. Doblinger und Zimmermann erhielten die Silbermedaille, und Georg Glötzl und Helmut Hofstetter wurden mit Bronze ausgezeichnet.

Auf der Streuobstwiese, bei der Kirche und beim Kindergarten wurden Pflegemaßnahmen durchgeführt. Beim Erntedankfest schmückte der Verein wieder den Erntealtar, und bei der Martiniausstellung und dem Weihnachtsmarkt im Schlossgarten war man ebenfalls im Einsatz. Dem Verein gehören derzeit 268 Personen an.

Auf Vereinsebene ist heuer wieder ein Blumen- und Gartenwettbewerb geplant. Die Bewertung werde im Sommer durchgeführt, und die Preisverleihung sei dann im Herbst.

Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank würdigte die Vereinsmitglieder für ihr großes Engagement. Besonders hob sie hervor, dass sich der Verein auch beim Projekt der Stadt hinsichtlich der Blumenwiese beteiligen wird. Damit leiste der er ein weiteres Mal einen Beitrag zum Naturschutz. Auch an die Jubilare richtete die Bürgermeisterin Worte der Anerkennung.

Nach den Ehrungen referierte Kreisfachberater Wolfgang Grosser über „Streuobst – Gesundes aus der Natur“. Streuobstwiesen liefern nicht nur viele schmackhafte und gesunde Produkte. Sie sind auch Lebensraum für viele tausend Tier- und Pflanzenarten. (bor)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht