mz_logo

Region Schwandorf
Sonntag, 24. Juni 2018 19° 4

SPD

GroKo „doch die bessere Alternative“

Franz Schindler bezeichnet die SPD beim Politischen Aschermittwoch in Schwandorf „so interessant wie seit langem nicht mehr“.

Zur gebackenen Forelle gab es bei der SPD – hier Alt OB Helmut Hey – schwere politische Kost. Foto: xih
Zur gebackenen Forelle gab es bei der SPD – hier Alt OB Helmut Hey – schwere politische Kost. Foto: xih

Schwandorf.Die SPD sollte sich nicht nur mit ihrer Vergangenheit, sondern auch mit der Zukunft befassen, meint Alt-Oberbürgermeister Helmut Hey. Etwa damit, „wie wir uns künftig das Zusammenleben in der Gesellschaft vorstellen“. Beim Politischen Aschermittwoch in der Fischerhütte riet der Ehrenbürger der Großen Kreisstadt den Genossen, sich auf sozialdemokratische Werte zu besinnen und daraus die richtigen Antworten abzuleiten.

Keine gute Meinung hat Bezirksvorsitzender Franz Schindler von den aktuellen Spitzenleuten in der Bundes-SPD. „Aus Gründen der Pietät“ äußerte sich der Landtagsabgeordnete nicht weiter zur Person des zurückgetretenen Vorsitzenden Martin Schulz. Beim Blick auf die Nachfolgeregelung konnte Franz Schindler nur den Kopf schütteln: „Ja wissen die Leute denn nicht, wie so etwas ablaufen muss.“ Kein Mitleid hat der SPD-Politiker auch mit seinem Parteifreund Sigmar Gabriel. Schindler dazu: „Wenn sie noch einen weiteren Fehler machen wollen, dann machen sie ihn erneut zum Außenminister“.

„Wenn sie noch einen weiteren Fehler machen wollen, dann machen sie ihn erneut zum Außenminister“.

Franz Schindler über Sigmar Gabriel

Schwandorfs 2. Bürgermeisterin Ulrike Roidl ist einer erneuten Großen Koalition gegenüber kritisch eingestellt, weiß aber auch: „Ohne GroKo werden viele sozialdemokratische Forderungen nicht in Erfüllung gehen.“ Wenn die SPD-Basis in der Mitgliederbefragung die Koalition scheitern lasse, werde sie die guten Verhandlungsergebnisse aufgeben, gab Ehrenbürger Franz Sichler zu bedenken. Stadträtin Sandra Gierl wünscht sich „eine Rückkehr der SPD in ruhigeres Fahrwasser“. Und Heinz Schönfelder rief Andrea Nahles auf, sich in ihrer Wortwahl zu mäßigen.

Lesen Sie auch: Beim politischen Aschermittwoch der SPD in Vilshofen loben Olaf Scholz und Natascha Kohnen die Ergebnisse der Koalitionsverhandlungen.

Franz Schindler Foto: smx
Franz Schindler Foto: smx

Der Landtagsabgeordnete Franz Schindler beschrieb den Niedergang der Sozialdemokratie in Europa, der auch vor Deutschland nicht Halt mache. „Nur noch 20 Prozent der Wählerstimmen, das muss uns schon zu denken geben.“ Aber die SPD werde sich „nicht pulverisieren, sie ist keineswegs am Ende“, zeigte sich der Bezirksvorsitzende überzeugt. Den Zulauf von 3000 Mitgliedern seit Anfang des Jahres kommentierte Franz Schindler mit den Worten: „Die SPD ist so interessant wie schon lange nicht mehr“. In keiner anderen Partei werde so intensiv diskutiert.

Hier lesen Sie die stärksten Aschermittwoch-Zitate:

Aschermittwoch 2018: Die stärksten Zitate

Franz Schindler beobachtet eine zunehmende Spaltung der Gesellschaft in eine immer reicher werdende Oberschicht, „die sich nichts um dieses Land schert“, und eine immer größer werdende Zahl von sozial Bedürftigen, „die von ihrer Arbeit nicht mehr leben können“. Alles, was heute zähle, sei die Rendite. Deutschland erlebte schon einmal bessere Zeiten, „als die SPD regiert hat“.

Dabei erinnerte er an zweistellig Lohn- und Rentenerhöhungen. Unter der Kohl-Regierung seien die Soziallleistungen dann reihenweise wieder gestrichen worden. Bei allem Verständnis für die Kritik an der GroKo sieht Franz Schindler in einer erneuten Koalition mit der Union „doch die bessere Alternative“. (xih)

Beim politischen Aschermittwoch in Niederbayern gab es viel Spott für die große Koalition:

Politischer Aschermittwoch: Viel Spott über große

Mehr Nachrichten aus Schwandorf lesen Sie hier.

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über WhatsApp direkt auf das Smartphone: www.mittelbayerische.de/whatsapp

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht