MyMz
Anzeige

Rettungskräfte

Großeinsatz an der Schwandorfer Naab

Ein Großaufgebot suchte nach einem Menschen, der im Wasser zwischen Fronberg und Krondorf gesichtet worden sein soll.

  • Gespenstische Atmosphäre: Die Rettungskräfte mit Rettungstaucher in der Mitte beraten auf dem Schwandorfer Volksfestplatz das weitere Vorgehen. .Fotos: ro
  • Die Feuerwehr regelte den Verkehr auf den Naabbrücken.
  • Auf den Naabbrücken staute sich der Verkehr kurzzeitig zurück, weil die Rettungsfahrzeuge Vorrang hatten.
  • Das BRK war mit Rettungswagen auf dem Weg zum Volksfestplatz

Schwandorf.Einen Großeinsatz von Polizei und Rettungskräften gab es am Samstag gegen 16.30 in Schwandorf. Polizei, BRK, die FFW Schwandorf und die Wasserwacht suchten nach einem Menschen, der in der eiskalten Naab zwischen der Fronberger Straße, Krondorf und dem Volksfestplatz gesichtet worden sein soll.

Mit Booten im Schlepptau und Rettungstauchern machten sich die Einsatzkräfte auf den Weg, um den Unbekannten zu finden. Ein Teil der Einsatzkräfte fuhr zunächst Richtung Fronberg. Andere nach Krondorf und auf den Volksfestplatz. Die einbrechende Dunkelheit und Schneeregen behinderten die Suche. Die Feuerwehr regelte zeitweise den Verkehr auf den Naabbrücken, um die Anfahrt der Rettungsfahrzeuge zu erleichtern. Noch bevor die Boote zu Wasser gelassen wurden gab es nach einer guten halben Stunden Entwarnung. Die abgängige Person wurde in Krondorf am Ufer der Naab gefunden. „Sie ist nicht im Wasser“, wie ein Streifenbeamter per Funk erfahren hatte.(ro)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht