MyMz
Anzeige

Heimatmuseum lockt mit einer neuen Ausstellung

Kürzlich konnte endlich das Heimat- und Bauernmuseum in Mappach wieder öffnen.
Agnes Feuerer

Vorsitzende Inge Gleixner (links) Museumsleiter Michael Eberl (2.v.l.) und zweiter Vorsitzender Anton Baier (2.v.r.) freuten sich über den Besuch der drei Brucker Bürgermeister Heike Faltermeier (rechts), Robert Feuerer (3.v.l.) und Lorenz Bräu (hinten Mitte).  Foto: Agnes Feuerer
Vorsitzende Inge Gleixner (links) Museumsleiter Michael Eberl (2.v.l.) und zweiter Vorsitzender Anton Baier (2.v.r.) freuten sich über den Besuch der drei Brucker Bürgermeister Heike Faltermeier (rechts), Robert Feuerer (3.v.l.) und Lorenz Bräu (hinten Mitte). Foto: Agnes Feuerer Foto: Agnes Feuerer

Bruck.Leider war keine offizielle Eröffnungsfeier möglich. Dennoch hatten sich die neue Bürgermeisterin Heike Faltermeier, sowie der zweite und dritte Bürgermeister Robert Feuerer und Lorenz Bräu jun. eingefunden, um so ihre Solidarität mit dem Museumsverein zu zeigen.

Alle drei waren von der neuen Ausstellung, welche alte Ansichten von Bruck zeigt, begeistert und lobten die Mitglieder die wieder viele ehrenamtliche Stunden in den Aufbau der Ausstellung investiert haben. Besonders ins Auge fällt eine Puppe, die mit einer erneuerten Brucker Tracht bekleidet ist. Diese Tracht wurde nach einer Vorlage geschneidert, die ebenfalls in der neuen Ausstellung zu sehen ist und sie ist eine Leihgabe des Trachtenvereins Enzian Bruck. Leider kamen am Eröffnungstag nur einige wenige Besucher doch die Vorsitzende Inge Gleixner und ihre Vorstandschaft zeigten sich überzeugt davon, dass sich das im Laufe der nächsten Wochen noch ändern wird. „Wir“, so Museumsleiter Michael Eberl, „sind bereit, die Besucher können kommen.“ (taf)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht