MyMz
Anzeige

Hobby

Heitere Geschichten am lauen Abend

Die Schwandorfer Sonntagsdichter trafen bei ihrer diesjähgrigen Sommerlesung wieder den Geschmack ihrer treuen Fans.

Die Sonntagsdichter-Interpreten mit ihren Ehrengästen Foto: sfl
Die Sonntagsdichter-Interpreten mit ihren Ehrengästen Foto: sfl

Schwandorf.. Sommerabend, Grillzeit, Fußball-WM – den Sonntagsdichter-Fankreis störte das mitnichten. In Scharen kamen sie zur Sommerlesung und amüsierten sich köstlich über die Fülle neuer Geschichten und Gedichten aus der schier unerschöpflichen Feder von sieben Literaten. 2. Bürgermeisterin Ulrike Roidl erinnerte unter Verweis auf das „20-Jährige“, dass die Sonntagsdichter vor zwei Jahren an gleicher Stelle feiern konnten, an Beständigkeit und „Ausdauer“ der Literaten.

„Mit ihren Beiträgen treffen sie den Nagel meist auf den Kopf, stimmten Landrats-Stellvertreter MdL Joachim Hanisch und „Gastgeber“, Sparkassen-Direktor Wilfried Bühner überein.

Was zeichnen die Beiträge und das Programm der Literatur-Gruppe nun so besonders aus? „Erlaubt ist, was gefällt“ – sei von Anfang die ihre Devise des Literaturkreises gewesen, betonte Sprecherin Ingeborg Baier. Weit gefasst ist stets die Thematik. Sieben Themen kamen diesmal in den Focus: Tiere, Heiteres, Religion, Liebe und Traum, Urlaub, Leben sowie Politik und Gesellschaft.

Angespielt oder übergeleitet wurden diese jeweils vom Musiker-Duo Günter Schmid und Johannes Bauer, die den Abend musikalisch unter das Thema „Wochenend und Sonnenschein“ gestellt hatten. Eingangs handelten Alfons Treu mit „Unser Nick“ und Fritz Buchfink mit „Krokodile lieben Golfer“ den Komplex „Tiere“ ab. Hildegard Heller, Alfons Treu und Josef M. Mickisch aus dessen Zeit als „Zollanwärter“ wussten Amüsantes zum Thema „Heiteres“ beizutragen.

Beim Komplex „Religion“ bildeten Helga Kuttner, Treu und Buchfink ein heiter-besinnliches Trio. Zu „Liebe und Traum“ konnten Ingeborg Baier, Gesine Jaehnert und Helga Kuttner Vielsagendes beitragen. Das Thema Urlaub handelten Hildegard Heller, Buchfink und Treu ab. Für das weit gefasste Thema „Leben“ hatten Baier, Buchfink, Jaehnert und Kuttner acht Beiträge parat. Für Politik und/oder Gesellschaft kamen schließlich Baier, Buchfink Jaehnert und Treu mit sieben Beiträgen gut an. (sfl)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht