MyMz
Anzeige

Verein

Höhen und Tiefen miterlebt

Am Anfang jeden Jahres ehrt der SC Teublitz verdiente Mitglieder. 44 wurden diesmal für 25 bis 70 Jahre Treue ausgezeichnet.
Von Werner Artmann

Einige der geehrten SC-Mitglieder zusammen mit dem Ehrenvorsitzenden Albert Vetterl (2.v.li.) und 3. Bürgermeister Thomas Beer (li.) Foto: Werner Artmann
Einige der geehrten SC-Mitglieder zusammen mit dem Ehrenvorsitzenden Albert Vetterl (2.v.li.) und 3. Bürgermeister Thomas Beer (li.) Foto: Werner Artmann

Teubitz.Es ist schon eine lange Tradition, dass der SC Teublitz immer zu Beginn eines neuen Jahres seine Mitglieder zur Jubilarehrung in die Sportgaststätte einlädt. So auch am vergangenen Samstagabend, als der Verein 44 Jubilare für 25, 30, 35, 45, 50, 55, 60, 65 und 70 Jahre Vereinszugehörigkeit ausgezeichnete. Das silberne Vereinsabzeichen für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielten elf Mitglieder, für 65 Jahre Mitgliedschaft wurde Ehrenvorsitzender Rudolf Hintermeier und für 70 Jahre Hermann Ernst ausgezeichnet.

„Alle Jubilare haben mit ihrer langjährigen Treue zum SC bekundet, wie sehr ihnen der Verein am Herzen liegt. Jahrzehntelang haben sie den Verein unterstützt sowie Höhen und Tiefen miterlebt“, so 3. SC-Vorsitzender Peter Straßer in seiner Laudatio. Er erinnerte eingangs daran, dass der SC Teublitz bereits 99 Jahre besteht und im Jahre 2021, am 12. und 13. Juni, sein 100-jähriges Gründungsfest feiern kann. Die Geehrten, so Straßer, sind Teil der SC-Geschichte mit all seinen Höhen und Tiefen. Sie haben den Verein sowohl in passiver als auch in aktiver Hinsicht am Fußballplatz, auf dem Tanzparkett und an den Billardtischen unterstützt. Deshalb wissen die Jubilare am besten Bescheid, wie der Verein insbesondere in den letzten Jahren zu kämpfen hatte. „Trotzdem haben alle dem Verein, ob aktiv oder passiv, die Treue gehalten“, stellte Straßer fest.

Lob für die Jugendarbeit

Die Jubilare, so 3. Vorsitzender Peter Straßer, können durchaus Vergleiche von früher und heute ziehen. Leider ist es in der heutigen Zeit schwierig, an die sportlichen wie auch gesellschaftlichen Erfolge der Vergangenheit anzuknüpfen. Dabei spielen sowohl die Finanzen als auch die Menschen eine große Rolle. „Ziele sind beim SC durchaus vorhanden, man denke dabei insbesondere an die hervorragende Jugendarbeit, wobei man bei der Realisierung leider immer wieder an Leistungsgrenzen stößt“, sagte Straßer. Er erinnerte auch daran, dass noch im letzten Jahr umfangreiche Renovierungsarbeiten am Sportheim durchgeführt wurden. Neben der neuen Fassade und einer farblichen Auffrischung von Zaun, Freisitz und Tribüne wurde am Sportheim ein neues Dach installiert. In diesem Jahr ist geplant, die Flutlichtanlage zu erneuern und weitere Renovierungsarbeiten ins Auge zu fassen.

SC Teublitz

  • Mitglieder:

    rund 700, davon 470 Fußball, 180 Tanzsport, 40 Billard

  • Vorstandschaft:

    1. Vorsitzender Stephan Schwarz, 2. Vorsitzender Rupert Stegerer, 3. Vorsitzender Peter Straßer, Jugend: Susanne Schindler, Kassier Markus Feicht, Schriftführerin Nicole Schwarz

  • Gaststätte:

    Mittwoch und Freitag ab 17 Uhr, Samstag und Sonntag ab 11 Uhr (Sonntag Mittagstisch)

Grußworte überbrachte Ehrenvorsitzender Albert Vetterl. Er dankte den zu Ehrenden für ihre Treue zum Verein. 3. SC-Vorsitzender Peter Straßer nahm zusammen mit dem Ehrenvorsitzenden Albert Vetterl und dem dritten Bürgermeister, Thomas Beer, schließlich die Ehrung der Mitglieder vor. Geehrt wurden folgende Mitglieder: 25 Jahre (silberne Vereinsehrenzeichen): Ramona Dirnhofer, Georg Beer, Lena, Laura, Armin und Gabi Meißauer, Dr. Oldrich Kratochvil, Stephan, Nicole und Sandro Schwarz, Lisa Kett; 30 Jahre: Sonja Büschel, Tobias Weindler, Michael und Matthias Haberl, Julia Link, Stefan Wiesent, Maria Steger, Ingrid Wolfram, Manfred Moser, Roland Stieglmeier, Rudolf Steger, Dr. Karl-Heinz Kruse; 35 Jahre: Martin Forster, Simone, Markus und Beate Schnall; 45 Jahre: Hans Royer, Robert Merl, Hans Feuerer, Karl-Heinz Ludwig, Richard Röhrl; 50 Jahre: Hans-Georg Fiege, Johann Maier, Karl Steiner, Ernst Merl, Reinhold Steindl, VR-Bank Teublitz; 55 Jahre: Hans Fiege, Franz Duschinger; 60 Jahre: Georg Urbas, Hubert Zitzl, Albert Beck; 65 Jahre: Rudolf Hintermeier sen. 70 Jahre: Hermann Ernst.

Versteigerung zum Schluss

Den Abschluss des Abends bildete die traditionelle Christbaumversteigerung. Vereinsmitglied Hans-Otto Merl verstand es dabei sehr gut, die Waren „an den Mann zu bringen“.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht