MyMz
Anzeige

Natur

Hurra, hurra: Der erste Falke ist da!

Im Horst des Burglengenfelder Zementwerks ist der erste Nachwuchs 2019 geschlüpft. Drei weitere Junge können folgen.
von Thomas Rieke

Montag, 8.23 Uhr, erstmals ist unter dem brütenden Falken ein kleines weißes Knäuel zu erkennen – ein frisch geschlüpftes Jungtier.  Foto: HC
Montag, 8.23 Uhr, erstmals ist unter dem brütenden Falken ein kleines weißes Knäuel zu erkennen – ein frisch geschlüpftes Jungtier. Foto: HC

Burglengenfeld.Es war Montag exakt um 8.23 Uhr, da war der Beweis erstmals deutlich zu sehen: Die Falken auf dem Gelände von HeidelbergCement haben Nachwuchs! Kurz zuvor musste wohl das erste Junge geschlüpft sein, drei weitere können folgen. Am 27. Februar hatten Mitarbeiter der Baumpflege Zentrale das Nest von Schmutz befreit und die Webcam neu justiert, tags darauf war das erste von vier Eiern gelegt. Wie berichtet, haben Tierfreunde seit 2014 jederzeit die Möglichkeit, übers Internet ins Schlafzimmer der Falken zu schauen. 2001 war bereits ein Nistkasten installiert worden, aber ohne „Blick durchs Schlüsselloch“. Wegen der umfangreichen Umbauarbeiten hatte der Horst 2016 verlegt werden müssen.

Tiere

Burglengenfelder Falken stets im Blick

Kaum war der Horst im Zementwerk gereinigt, wurde auch schon das erste Ei gelegt. Per Webcam kann jeder beim Brüten zugucken.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht