MyMz
Anzeige

Feier

Im Schloss Hochzeit feiern

Die Traustätte im Schloss wurde ihrer Bestimmung übergeben. Höhepunkt war der Auftritt des Hotjazz-Ensemble Heye`Society.
Von Otto Rappl

Die Traustätte im Schloss Pirkensee fasst bis zu 150 Personen. Foto: Rappl
Die Traustätte im Schloss Pirkensee fasst bis zu 150 Personen. Foto: Rappl

Pirkensee.Schlossbesitzer Robert Gerstl führte die Gäste durch das Schloss und sie konnten in die Vergangenheit der alten Mauern eintauchen, erfuhren aber auch, was der Schlossbesitzer künftig plant. Neben einem Hotel, Gastronomie, den verschiedenen Sälen führte er auch durch die Schlosskapelle und das neue Trauzimmer. Mit diesem Trauzimmer hat die Stadt Maxhütte-Haidhof eine neue Örtlichkeit für Eheschließungen geschaffen. Das neue Standesamt fasst bis zu 150 Personen. Gerstl hat mit der Stadt Maxhütte-Haidhof einen Kontrakt geschlossen, der die Rahmenbedingungen regelt und es Paaren künftig möglich macht, sich das Ja-Wort im Schloss Pirkensee zu geben.

Zwar ist es schon seit geraumer Zeit möglich, dass man seine Hochzeitsfeier sowie freie Trauungen im Schloss oder der Asam-Kapelle feiern kann. „Ab sofort können wir zusammen mit der Stadtverwaltung aber eine interessante Kombination anbieten: Standesamtliche Trauung und Hochzeitsfest in einem einzigen, noch dazu romantischen Gebäude. Märchenhochzeiten stehe mithin nichts mehr im Wege“, zeigt sich Schlossbesitzer Robert Gerstl erfreut über dieses zusätzliche Angebot, das den letzten Baustein in seinem Hochzeitskonzept bildet.

Ambiente für Romantiker

Zusammen mit Thomas Nuber hat er die Schloss Pirkensee Event GmbH gegründet, die im Schloss auch andere Veranstaltungen und Events anbietet. Jetzt könne man eine interessante Kombination anbieten: Standesamtliche und kirchliche Trauung und das Hochzeitsfest in einem einzigen, romantischen Gebäude. Dazu noch der Stodl beim Bodanane Haus, der zum „Brautstehlen“ wie geschaffen ist. Mit dem unrestaurierten Hochzeitssaal, der bis zu 170 Personen fasst, wird ein einmaliges Ambiete angeboten, so dass Romantiker und Liebhaber historischer Gebäude auch auf ihre Kosten kommen.

Natürlich steht das Trauzimmer auch unabhängig von den anderen Angeboten zur Verfügung und das auch unter der Woche. Wie Gerstl im Gespräch mit der MZ noch erwähnte, seien diese Hochzeitsfeiern im Schloss eigentlich nur als Übergangslösung gedacht gewesen. Aber es habe einen wahnsinnigen Boom ausgelöst, so dass man dieses Angebot auch weiterhin in das neue Konzept mit einbauen werde. In diesem Jahr habe man bereits 14 Hochzeiten abgehalten und 2019 sei man mit 30 Hochzeitsfeiern bereits ausgebucht.

Hochzeit im Schloss

  • Preise:

    Hochzeit kostet pro Person 25 Euro; genutzt werden kann dabei: Gaudistodl zum Brautstehlen, Hochzeitssaal für bis zu 170 Personen, Kapelle für kirchliche Trauung, Standesamt, Innenhof, Eindeckung - Gläser, Hussen, Tische.

  • Zusatzkosten:

    Servicekräfte, Getränke

  • Kontakt:

    Auskünfte erteilt das Standesamt Maxhütte-Haidhof, (09471) 3022-30; Fragen zu Event-Möglichkeiten im Schloss sind an die Schloss Pirkensee Event GmbH unter (09471) 8007070 oder info@schloss-pirkensee.de zu richten (bor)

Die Restaurierung des Schlosses verzögere sich, weil das Landesamt für Denkmalpflege bis jetzt noch keine Genehmigung erteilt habe. Darauf warte er schon weit über ein Jahr; er habe immer wieder die geforderten Auflagen erfüllt. Er habe schon einen Betrag von etwa 100 000 Euro nur für Gutachten ausgeben müssen. Dies habe natürlich auch die ganze Planung und insbesondere die Finanzierung ins Stocken gebracht, bedauerte Gerstl. Das erste Konzept habe eine Fertigstellung 2022 vorgesehen, dies werde man wohl nicht einhalten können.

Mut des Schlossherrn gelobt

Bevor dann die sechs Musiker, die durch Funk und Fernsehen bekannt sind, auf die Bühne traten, sprach Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank von einem besonderen Moment. Dieses Trauzimmer soll einen besonderen Rahmen für das Ja-Wort schaffen. Sie bedankte sich bei Schlossbesitzer Gerstl, der das Schloss zu neuem Leben erweckt habe. Mit dem Erwerb dieses Schlosses habe er großen Mut bewiesen. Sie freue sich jetzt schon auf die erste Trauung. Das Trauzimmer im Rathaus mit Platz für etwa 25 Personen sei oft zu klein, so dass man hier doch andere Möglichkeiten habe.

Die Jazzmusiker würden nun einen Leckerbissen bieten, kündigte die Bürgermeisterin an. Und sie versprach nicht zu viel. Die Jazzer nahmen von Anfang an das Publikum mit ins Boot. Die Superprofi-Rentnerband bot unvergesslichen Jazz aus der Zeit von 1900 bis 1930 aus New Orleans und Chicago. Dabei punkteten die Musiker um Heye Villechner mit ihrer technischen Brillanz und großen Musikalität.

Weitere Nachrichten aus der Region Schwandorf lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht