MyMz
Anzeige

Umwelt

Im Stadtwald wachsen 100 Edelkastanien

Die Stadt Maxhütte-Haidhof hat bei Leonberg zahlreiche neue Bäume pflanzen lassen - für eine Nutzung in 40 Jahren.

Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank mit Förster Reinhold Weigert vor Ort bei den Anpflanzungen Foto: Anita Alt
Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank mit Förster Reinhold Weigert vor Ort bei den Anpflanzungen Foto: Anita Alt

Maxhütte-Haidhof.Wälder aufzuforsten gehört zu den Aufgaben eines Waldbesitzers dazu. „Und dieser Aufgabe möchten wir als Stadtwaldbesitzer gerne nachkommen“, so Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank. Sie begutachtete kürzlich die Neuanpflanzungen im Stadtwald hinter Leonberg mit Förster Reinhold Weigert. Hier wurden 100 Esskastanien gepflanzt.

Die Edelkastanien oder Esskastanien wurden für eine wirtschaftliche Nutzung im Abstand von zwei Metern gesetzt. Förster Reinhold Weigert vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) verwies auf die Notwendigkeit der gemischten Waldbewirtschaftung. „Was wir hier machen, wird erst in 40 bis 50 Jahren interessant werden“, sagte er. Für nachhaltigen Naturschutz brauche es Geduld.

Die Edelkastanien sind umgeben von hellen Wuchshüllen, welche mit ihren Luftlöchern den heranwachsenden Bäumen zum besseren Anwachsen dienen und das Licht besser zu den Pflanzen durchlassen. „In den Wuchshüllen sammelt sich auch das Tauwasser, das dadurch direkt an den Sprössling geleitet wird. Rund zehn Jahre müssen die Hüllen stehenbleiben, um den jungen Baum gegen Verbiss und Geweihschäden von Rehen zu schützen. Diese Wuchshüllen werden aber nach zehn Jahren nicht entsorgt, sondern wiederverwendet.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht