MyMz
Anzeige

Glaube

Innehalten, zur Ruhe kommen

Beim Familiengottesdienst auf dem Kreuzberg, dem „Bergwerk“ standen Stille, Erbarmen und Hoffnung im Vordergrund.
Von Rudolf Hirsch

Die Kreuzbergband gestaltete den Familiengottesdienst im Marienmünster. Foto: xih
Die Kreuzbergband gestaltete den Familiengottesdienst im Marienmünster. Foto: xih

Schwandorf.Wenn sich die Pfarreien etwas einfallen lassen, dann kommen die Leute auch zu den Gottesdiensten und singen und machen. So wie beim Familiengottesdienst am Sonntag in der Kreuzbergkirche, den Pater Francis zelebrierte und den die Kreuzbergband musikalisch begleitete.

Leiter Ludwig Römer hatte dazu „neues geistliches Liedgut christlicher Bands“ ausgewählt und auch eigene rhythmische Stücke geschrieben. „Wenn die Schwachen Stärke zeigen und die Schwätzer endlich schweigen“, sang die Band und machte den Gläubigen Hoffnung auf Erbarmen und Vergebung. „Gott ist die Liebe“, hieß die Botschaft von Stadtpfarrer Pater Francis, der die Kinder an den Altar holte und sie segnete. Am Samstagabend hatte der Geistliche das Allerheiligste „ausgesetzt“ und damit die Nacht der Anbetung bis sieben Uhr früh eingeleitet. Mit musikalischen Beiträgen und spirituellen Gedanken gaben Melanie Waldschmitt und Ludwig Römer Impulse zur Meditation.

Die vierte Auflage des „Kreuzbergwerks“ stand unter dem Motto „Innehalten und zur Ruhe kommen“. Beim Adventsmarkt im Klostergarten brachten sich die Gremien der Pfarrei mit kulinarischen und kunsthandwerklichen Angeboten ein. Den Abendgottesdienst gestaltete die Chorformation „Wohlklang“ unter der Leitung von Bastian Wagner. Nach der „stillen Anbetung“ durch die Nacht und den Gebeten für den Frieden begann am Sonntagfrüh die Reihe der Gottesdienste, die Stefanie Jehl und Severin Huf an der Orgel und Theresia Waldschmitt mit der Querflöte begleiteten.

Mit Lächeln Zeichen setzen

„Bergwerk am ersten Advent“. Stadtpfarrer und Prior Francis Lawrence hieß die Gläubigen zum Familiengottesdienst willkommen und legte ihnen die Botschaft des Christkindes ans Herz: „Freude, Liebe, Frieden“. Mit einem Lächeln, einer netten Geste oder einem Wort der Vergebung könne jeder ein Zeichen des guten Willens setzen.

Am Sonntagnachmittag endeten die „Bergwerkstage“ mit einem Adventskonzert, das der Münsterchor unter der Leitung von Stefanie Jehl, die Kreuzbergmusikanten unter der Regie von Michael Zinnbauer, die Sänger Michael und Franziska Zinnbauer sowie Instrumentalsolisten Theresia Waldschmitt, Franziska Barth Querflöte) und Annika Weigl (Harfe).

Die freiwilligen Spenden der Zuhörer fließen in den Topf zur Finanzierung der Kirchenorgel. Beim Bombenangriff am 17. April 1945 wurde mit der Kirche auch die Orgel zerstört. Mit dem Wiederaufbau erhielt das Marienmünster ein neues Instrument, das am 10. Januar 1960 feierlich eingeweiht wurde. Die Orgel verfügt neben dem Spieltisch mit drei Manualen über vier Werke: Haupt-, Schwell-, Kron- und Pedalwerk. In der Orgel sind 3753 Orgelpfeifen verbaut.

Festival der Spiritualität geplant

Ein Sachverständigen-Gutachten hat nun ergeben, dass das Instrument einer grundlegenden technischen Sanierung bedarf. Den Großteil der Kosten muss die Pfarrei aufbringen. Deshalb hat sich am 14. Juli 2016 der Orgelverein mit dem alleinigen Satzungszweck gegründet, die notwendige Sanierung der Orgel in der Pfarr- und Wallfahrtskirche auf dem Kreuzberg finanziell zu fördern. Veranstaltungsreihe.

Pfarrgemeinderatsmitglied Anton Kraus ist von einer Rom-Wallfahrt mit so nachhaltigen Eindrücken zurückgekehrt, dass er auf dem Kreuzberg ein „Festival der Musik und Spiritualität“ dauerhaft einrichten wollte. Chorleiterin Stefanie Jehl und Pfarrer Francis unterstützten ihn bei seinem Vorhaben. Inzwischen hat sich die Veranstaltung etabliert, die Organisation verteilt sich auf breite Schultern. Neben dem „Kreuzbergwerk“ am ersten Advent feiert die Pfarrei auch ein „Bergfest“ im Sommer. Beim 50-jährigen Jubiläum der Pfarrei 2017 war Premiere.

Weitere Nachrichten aus Schwandorf lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht