mz_logo

Region Schwandorf
Donnerstag, 24. Mai 2018 22° 8

Königsproklamation

„Jägerblut“-Schützen sind gut in Form

Als Schützenkönig wurde in Rappenbügl Leo Jobst gekürt. Die Luftpistolenmannschaft steigt erstmals in die Landesliga auf.
Von Werner Amann

Die erfolgreichen Schützinnen und Schützen vom Schützenverein Jägerblut mit Schützenmeister Karl Fleischmann (links) und 2. Bürgermeister Franz Brunner (rechts). Foto: brn

Rappenbügl.Nach einer langen und anstrengenden Schießsaison fanden die Bemühungen des Schützenvereins Jägerblut mit der Königsproklamation einen würdigen Abschluss. Nach einem gemeinsamen Essen im Schützenheim in der Pizzeria Bella Italia ging Schützenmeister Karl Fleischmann kurz auf das abgelaufene Winterschießen ein. Schützenkönig wurde Leo Jobst.

38 Schützen hatten das Schießen angefangen und 34 Schützen konnten nach insgesamt 17 Schießabenden das Schießen beenden. Die Schießabende, so Fleischmann, waren sehr gut besucht, so dass auch die Geselligkeit nicht zu kurz kam. Vor allem die Events wie das maskierte Faschingsschießen oder das Bratheringessen waren wieder ein Renner.

Dass die Schützen von Jägerblut hervorragend in Form sind, zeigte sich bei den Schießergebnissen. Das beste Plattl, ein 5,1-Teiler, wurde von den Auflageschützen auf Pokal geschossen, ebenso die beste Gesamtringzahl. Obwohl das Winterschießen erfolgreich beendet ist, werde es auch in den kommenden Wochen und Monaten nicht langweilig. Dafür sollen einige Events wie das Vereinsvergleichsschießen, die Schützenkirwa oder das Sternschießen im Erlenwäldchen garantieren.

Zudem bestehe neben dem Schießtraining auch noch eine weitere Möglichkeit, sich in Form zu halten. Jeden Montag trifft man sich am Bolzplatz in Verau zum Nordic Walking, um fit zu sein, um als „Team Jägerblut“ am 20. August am 8. Städtedreieckslauf teilzunehmen. Insgesamt waren acht Mannschaften von Jägerblut in den Rundenwettkämpfen im Einsatz, wobei sich alle Mannschaften sehr gut behaupten konnten. Der Breitensportmannschaft gelang sogar der Aufstieg in die A-Liga.

Was selbst nicht alle Mitglieder wissen, so Fleischmann: Bei Jägerblut wird auch „scharf“ geschossen. Dabei erzielten die „Brunner-Schützen“ mit der KK-Sportpistole in der OSB-Bezirksliga den 5. Platz von 15 Mannschaften. Die Luftpistolenmannschaft um Mannschaftsführer Andreas Brunner startete in der Bezirksoberliga als Titelaspirant, musste aber der Mannschaft von Thumsenreuth den Vortritt lassen.

Dem Reglement entsprechend steigt Jägerblut aber trotzdem erstmals in der Vereinsgeschichte in die Landesliga auf, da Thumsenreuth dort bereits mit einer Mannschaft vertreten ist und der Aufstieg der Oberligamannschaft deshalb nicht möglich ist.

Voll des Lobes war auch OSB-Präsident und 2. Bürgermeister Franz Brunner in seinem Grußwort. Er hob dabei hervor, dass Jägerblut aufgrund seiner vielen Aktivitäten eines der Aushängeschilder im Schützengau und im Stadtgebiet sei.

Zudem betreibe der Verein eine hervorragende Jugendarbeit. Nach einem gemeinsamen Essen nahmen Schützenmeister Karl Fleischmann, Schießleiterin Kathrin Koller und 2. Bürgermeister Franz Brunner dann die Preisverteilung vor.

Sieger, Meister und Könige

  • Sieger des Winterschießens

    wurden: Glück LG: 1. Andrea Hirsch (9,1-Teiler.), 2. Thomas Hirsch (472 Ringe), 3. Karl Fleischmann (21-T.), 4. Kathrin Koller (463 R.), 5. Georg Hölzl (34-T.).

  • Glück LP:

    1. Karl Fleischmann (33-T.), 2. Franz Brunner (452 R.), 3. Leo Jobst (68,8-T.), 4. Ludwig Duscher (450 R.), 5. Thomas Mauerer (403 R.).

  • Glück LG Auflage:

    1. Fred Brandl (20,1-T.), 2. Elisabeth Hennek (485 R.), 3. Hans Siegert (20,2-T.), 4. Waltraud Jobst (481 R.), 5. Roland Hennek (24,9-T.).

  • Meister LG:

    1. Kathrin Koller (472 R.), 2. Thomas Hirsch (470 R.), 3. Kristina Baldauf (468 R.), 4. Andrea Hirsch (468 R.), 5. Tanja Hierl (452 R.).

  • Meister LP:

    1. Ludwig Duscher (449 R.), 2. Karl Fleischmann (433 R.), 3. Kathrin Koller (415 R.), 4. Michaela Jobst (415 R.), 5. Robert Stubenvoll (412 R.).

  • Meister LG Auflage:

    1. Hans Siegert (488 R.), 2. Elisabeth Hennek (483 R.), 3. Leo Jobst (483 R.), 4. Fred Brandl (475 R.), 5. Waldtraud Jobst (474 R.).

  • Sieger Pokal:

    1. Hans Siegert (17,6 und 32,5-T.), 2. Waltraud Jobst (19,5 und 32,4-T.).

  • Geburtstagsscheibe:

    1. Leo Jobst (52,4-T.).

  • Vereinsmeister:

    LG Schüler: Antonia Stubenvoll (167 R.). LG Jugend/Junioren: Kristina Baldauf (377 R.).

  • LG Damen/Damenaltersklasse:

    Andrea Hirsch (383 R.). LG Schützenklasse: Thomas Hirsch (387 R.). LG Auflage: Elisabeth Hennek (386 R.). LP offene Klasse: Benjamin Binder (370 R.). LP Jugend: Florian Lang (339 R.).

  • Könige:

    Jugendkönig Kristina Baldauf (105,9-T.), 1. Ritter Nico Wolf (185,4-T.), 2. Ritter Nina Wolf (207,6-T.). Schützenliesl Waldtraud Jobst (20,1-T.), 1. Ritter Tanja Hierl (86,1-T.), 2. Ritter Rosalinde Eichinger (97,4-T.). Schützenkönig Leo Jobst (41,9-T.), 1. Ritter Peter Meindl (55,1-T.), 2.Ritter Fred Brandl (64,5-T.). (brn)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht