mz_logo

Region Schwandorf
Sonntag, 23. September 2018 22° 7

Menschen

Josef Meixenberger feierte den 75.

Der Jubilar aus Thanstein feierte mit Familie, Vereinsabordnungen im Panoramahotel am See seinen Geburtstag.

Josef Meixensberger mit seinen Enkelkindern und den Vereinsabordnungen bei seinem 75. GeburtstagFoto: gdl
Josef Meixensberger mit seinen Enkelkindern und den Vereinsabordnungen bei seinem 75. GeburtstagFoto: gdl

Thanstein. Am Ostersonntag feierte Josef Meixensberger seinen 75. Geburtstag mit Familie, Bekannten und Vereinsabordnungen im Panoramahotel am See. Der freundliche und bescheidene Geschäftsmann ist weit über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt und beliebt. Der „Liese Sepp“ wurde am 1. April 1943 in Thanstein als drittes Kind von Elisabeth und Alois Meixensberger geboren. Mit seinen Schwestern Marianne und Klara verbrachte er seine Kindheit in Thanstein. Nach der Handelsschule lernte er im Autohaus Zwack in Oberviechtach Kfz-Mechaniker.

Der Jubilar arbeitete anschließend in Roding und München. In der Landeshauptstadt legte er seine Meisterprüfung ab und kehrte in seine Heimat zurück. Dort eröffnete er eine Auto- und Fahrradwerkstatt. Seine Frau Christine, geborene Windschüttl, heiratete er 1968 in der Thansteiner Pfarrkirche. Drei Kinder stammen aus der glücklichen Ehe. Sein ganzer Stolz sind die Enkel Simon und Amelie. 1970 wurde die Firma Opel-Vertragshändler. Josef Meixensberger erweiterte über Jahre hinweg das Autohaus. 2002 übergab er das Geschäft an seinen Sohn Helmut, der bei der Geburtstagsfeier in einer Bilderpräsentation an das Lebenswerk seines Vaters erinnerte. Neben seiner Arbeit nahm er sich immer wieder eine Auszeit und reiste in die verschiedensten Länder. Der Jubilar freute sich über die Glückwünsche der Abordnung der FFW Thanstein-Berg und des Vorderlader- und Pistolenclubs, bei dem er Gründungsmitglied ist. (gdl)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht