MyMz
Anzeige

VR-Bank

Kabarett und Geldanlage-Tipps

Über viele Gäste konnte sich Vorstand Gehmacher bei einer Kunden-Informationsveranstaltung in Burglengenfeld freuen.

„Wenn der Sparstrumpf ein Loch hat, was kann ich tun?“: VR-Bank-Vorstand Sebastian Gehmacher (von rechts), Stefan Wählt, Eva Petzenhauser, Monika Kaletta und Referent Michael Gierse. Foto: bbs
„Wenn der Sparstrumpf ein Loch hat, was kann ich tun?“: VR-Bank-Vorstand Sebastian Gehmacher (von rechts), Stefan Wählt, Eva Petzenhauser, Monika Kaletta und Referent Michael Gierse. Foto: bbs

Burglengenfeld.Über viele Gäste konnte sich der 1. Vorstand der VR-Bank Burglengenfeld, Sebastian Gehmacher, anlässlich einer Kunden-Informationsveranstaltung in der Stadthalle freuen. Diese erlebten einen gelungenen und kurzweiligen Abend, der aus einer ausgewogenen Mischung aus hochkarätiger Unterhaltung und interessanten Einblicke in die Geldwirtschaft bestand. Den humoristischen Part übernahm das Kabarettisten-Duo Evi Petzenhauser und Stefan Wählt, die ihre Lebensweisheiten und Pointen in schönster niederbayerischen Mundart und in bemerkenswert perfekter Symbiose zielsicher an ihr Publikum brachten.

Nicht minder interessant war der Auftritt eines Fondmanagers der Union Investment, Michael Gierse. Er gab Einblicke in seine Welt und seinen Arbeitstag. „Ich denke nur in Aktien“, sagte er. Er verglich sein Handeln als „Trainer und Scout“ bei einem Fußballverein. Die Botschaft von Vertriebsdirektorin Monika Kaletta war eindeutig. „Es ist zwingend ein Umdenken in der Geldanlage nötig, um dem Zinstief zu entgehen. Vermögensstrukturierung ist die Lösung.“ (bbs)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht