mz_logo

Region Schwandorf
Dienstag, 25. September 2018 13° 2

Starkbierfest

Kabarettistische Spitzen bei der SPD

Ortsvorsitzende Romy Hermann-Reisinger konnte vor allem Teublitzer Vereine sowie die benachbarten SPD-Ortsvereine begrüßen.

Viel Prominenz konnte SPD-Ortsvorsitzende Romy Hermann (Zweite von rechts) beim alljährlichen SPD-Starkbierfest im Schützenheim begrüßen. Foto: SPD
Viel Prominenz konnte SPD-Ortsvorsitzende Romy Hermann (Zweite von rechts) beim alljährlichen SPD-Starkbierfest im Schützenheim begrüßen. Foto: SPD

Teublitz.Auch in diesem Jahr lud der SPD-Ortsverein Teublitz zum traditionellen Starkbierfest ins Parkschützenheim ein. Ortsvorsitzende Romy Hermann-Reisinger konnte im voll besetzten Saal vor allem Teublitzer Vereine sowie die benachbarten SPD-Ortsvereine begrüßen. Musikalisch unterhalten wurden diese traditionell und gekonnt durch „Die 3 Pirkenseer Dorfheiligen“, die auch zahlreiche Witze zum Besten gaben. Beim Sketch einiger SPD-Mitglieder suchte in diesem Jahr ein Festausschuss nach einem passenden „Event“ für das Jubiläum des SPD-Kinderfestes, das möglichst viele Besucher anlocken sollte. „Schmarrnkerl und Funkerl“ (alias Helmut Haider und Stephan Karl) nahmen, wie es sich für ein Starkbierfest gehört, auf musikalisch und komödiantisch abwechslungsreiche Art und Weise die anwesenden Politiker „aufs Korn“. Ihre Spitzen galten heuer Marianne Schieder und Peter Wein, aber auch politische „Unruhestifter“ auf internationaler Ebene, die Bundes-SPD sowie Stadträte und Ortsvereins-Funktionäre bekamen „ihr Fett weg“.

Bei einer ihrer Zugaben würdigten die beiden Frank Pabst für sein jahrzehntelanges Engagement für den Naturpark Höllohe mit dem beliebten Song von Howard Carpendale „In d‘Hüllouh‘ eigej“. Neben dem Unterhaltungsprogramm sorgte in bewährter Art und Weise das Team der Teublitzer Parkschützen mit Starkbier und deftigen Brotzeiten für das leibliche Wohl der Gäste. (bat)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht