MyMz
Anzeige

Schwandorf

KEB Schwandorf stellt vielfältiges Programm vor

Die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) Schwandorf bietet auch in diesem Jahr wieder eine Reihe von Vorträgen, Workshops oder Ausstellungen an.
Von Rudolf Hirsch

Hartmut Meyer, Christine Franke, Robert Glöckl und Eva Bräuer (v.l.) stellten das neue Programm der Katholischen Erwachsenenbildung vor. Foto: R. Hirsch
Hartmut Meyer, Christine Franke, Robert Glöckl und Eva Bräuer (v.l.) stellten das neue Programm der Katholischen Erwachsenenbildung vor. Foto: R. Hirsch

Schwandorf.Wegen der aktuellen Corona-Entwicklung mussten einige Veranstaltungen schon entfallen. Auch bei den nachfolgenden Terminen kann es zu Ausfällen oder Verschiebungen kommen:

„Die kulinarische Energiewende“ ist der Titel eines Vortrages, den Gesundheitsberaterin Ursula Schindler am 24. April um 19 Uhr im Mehrgenerationenhaus in Wackersdorf hält. Sie wirbt für ein umweltfreundliches Einkaufsverhalten und serviert den Teilnehmern einen Imbiss mit regionalen, vollwertigen Produkten.

Ihre Erinnerungen und Lebensgeschichten in Worte zu fassen, versuchen die Teilnehmer am Workshop „Kreative Lebensweise“. Leiterin der Veranstaltung am 20. Juni im Mehrgenerationenhaus ist Märchenpädagogin Heidi Pongratz.

„Was bleibt“, so heißt eine Ausstellung, die vom 20. Mai bis 28. Juni im Foyer des Landratsamtes zu sehen ist und die sich vor allem an ältere Menschen wendet. In begleitenden Vorträgen geht es um die Themen „Wohnen im Alter“, „Vererben und Verschenken“ sowie um „Vorsorge und Patientenverfügung“. Bei der Ausstellungseröffnung am 20. Mai spricht Georg Pilhofer über „Humor im Alter“.

Die „Sonntagsdichter“ bringen sich in das KEB-Programm mit zwei Lesungen ein: Am 19. Juni im Schwandorfer Blasturm und am 10. Juli in den Räumen der Sparkasse. (xih)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht