MyMz
Anzeige

Theater

Keine Angst vorm wilden „Grüffelo“

In der Stadtbücherei Teublitz spielte das Figurentheater Ingolstadt das Stück von der kleinen Maus und dem Ungeheuer „Grüffelo“.

Da hatte der „Grüffelo“ keine Chance. Die Kinder in der Stadtbücherei vertrieben die Puppe mit viel Geschrei. Foto: Artmann

TEUBLITZ. Das Figurentheater Ingolstadt war erstmals zu Gast in der Stadtbücherei und präsentierte das Stück „Der Grüffelo“ nach dem bekannten Kinderbuch und Weltbestseller von Julia Donaldson & Axel Scheffler. Die Bücherei war bis auf den letzten Platz von über hundert Kindern besetzt.

Die Geschichte handelt von einer Maus, die auf ihrem Spaziergang durch den Wald ein Ungeheuer namens „Grüffelo“ zunächst nur erfindet, dann aber tatsächlich trifft. Dabei begegnen der Maus verschiedene gefährliche Tiere wie Fuchs, Eule und Schlange. Die Tiere wollen die Maus scheinheilig zu sich nach Hause einladen, wohl um sie dort zu fressen. Die Maus lehnt jedoch jede Einladung ab und sagt, dass sie sich bereits mit dem „Grüffelo“ verabredet habe. Da keines der Tiere den „Grüffelo“ kannte, musste die Maus dieses Tier beschreiben. Das Ungeheuer habe feurige Augen, eine grässliche Tatze, schreckliche Klauen und er esse am liebsten „Fuchsspieß“, „Eule mit Zuckerguss“ oder auch „Schlangenpüree“ – so vertrieb die Maus die Tiere.

Im zweiten Teil des Hand- und Stabpuppenspiels trifft die Maus tatsächlich den „Grüffelo“, der sie ebenfalls verspeisen möchte. Die Maus erzählt dem „Grüffelo“ jedoch, dass sie bei den anderen Tieren im Wald sehr gefürchtet sei. Das macht den „Grüffelo“ neugierig und sie spazieren gemeinsam durch den Wald. Zuletzt schockiert die Maus den „Grüffelo“ damit, dass sie am liebsten „Grüffelogrütze“ isst, worauf der „Grüffelo“ Reißaus nimmt. Endlich hat die Maus ihre Ruhe und knackt im Wald weiter Nüsse. Das Stück lehrt über das Glück der Kleinen, die groß herauskommen, wenn sie ihre Fantasie gebrauchen. Die Listigkeit der kleinem Maus, die alle Großen besiegte, haben die Kinder voll begeistert. Zum Schluss der Vorstellung stellte sich der „Grüffelo“ persönlich den Kindern vor, die die Puppe mit Handschlag begrüßten. (bat)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht