MyMz
Anzeige

Exkursion

Kinder durften Spargel stechen

Am Weilhammer-Hof erfuhr die OGV-Jugend aus Ponholz unter anderem, weshalb die Erdhügel mit Folie abgedeckt werden.

Die Kinder mit Markus Weilhammer an der Spargelwaschmaschine. Foto: bor
Die Kinder mit Markus Weilhammer an der Spargelwaschmaschine. Foto: bor

Maxhütte-Haidhof.. Die Kinder- und Jugendgruppe des OGV Ponholz besuchte kürzlich den Bauernhof von Familie Weilhammer, um etwas über den Anbau von Spargel zu erfahren. Nach einer kurzen Wanderung vom Dorfhaus zum Bauernhof begrüßte Markus Weilhammer die Kinder und hatte auch schon die ersten Fragen an sie. Ob sie Spargel überhaupt essen würden und ob sie wüssten, wie Spargel geerntet wird, wollte er wissen.

Nach dem Theorieteil kam der praktische am Spargelfeld. Einige Kinder wunderten sich, warum Folien die Erdwälle bedecken. Weilhammer erklärte, dies diene zum Schutz vor Sonne. Nach einer kurzen Einführung, wie man Spargel sticht, könnten die Kinder selber mit dem Spargelmesser arbeiten. Dass dies nicht so einfach ist, merkten sie gleich, aber mit der Unterstützung Weilhammers konnte jeder ein paar Stangen ernten.

Dann ging es zum Spargelwaschen, was in einer Art Waschstraße stattfindet. Die Kinder legten ihren Spargel auf ein Förderband, und hinten kam er sauber wieder raus. Nach einer Pause führte Weilhammer die Kinder durch die Stallungen; der Kälberstall war der Höhepunkt. Besonders angetan waren die Kinder auch vom Milchroboter. Da sich ein Gewitter anbahnte, drängten die Jugendleiterinnen Bianca Prause und Claudia Schmidt nun zum Aufbruch. Doch Zeit für ein herzliches Dankeschön war immer noch. (bor)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht