MyMz
Anzeige

Bruck

Kinskofer hatte schwersten Fisch

Am vergangenen Sonntag stand beim Angel- und Naturfreundeverein der Brucker Karpfen der anglerische Höhepunkt des Jahres an - das Königsfischen am Rainweiher.

Ein neuer König bei den Brucker Karpfen Foto: Seidl Stephan
Ein neuer König bei den Brucker Karpfen Foto: Seidl Stephan

Bruck.

Von den rund 40 Anglern und Anglerinnen waren 19 Petrijünger erfolgreich, wovon vor allem die Damen den Herren Paroli boten und besonders Erwähnung finden sollten. Drei der Damen angelten sich respektabel in die Top 10, wobei Evi Glöckl, Vroni Senft und Traudl Prechtl Rang 7, 5 und 3 belegten. Es folgten auf Platz 2 Michael Fleischmann und auf Platz 1 Thomas Kinskofer, der sich mit dem schwersten Fisch – einem Graskarpfen von 8770 Gramm – zum Fischerkönig 2019 kürte und somit Sandra Stompe aus dem Vorjahr ablöste.

Die Jungfischer des Vereins angelten heuer zeitgleich mit den Altfischern und Oberpfalzmeister Georg Schuhbauer sicherte sich mit einem 7140 Gramm schweren Karpfen die Königskette. Während des traditionellen Beisammenseins anschließend im Senfthofwurden die Sieger geehrt. Hier war für das leibliche Wohl wie immer bestens gesorgt.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht