MyMz
Anzeige

Klare Zielsetzungen zum Amtsantritt

Mit Bravour erledigte Dieterskirchens neue Bürgermeisterin ihre ersten Amtshandlungen. Richard Brunner bleibt Stellvertreter.
Von Ralf Gohlke

Anita Forster vereidigte Andreas Rückerl, Markus Markl, Walter Böckl, Alexander Köppl, Roswitha Lindl und Stefan Ebenschwanger (v. l.).  Foto: ggo
Anita Forster vereidigte Andreas Rückerl, Markus Markl, Walter Böckl, Alexander Köppl, Roswitha Lindl und Stefan Ebenschwanger (v. l.). Foto: ggo

Dieterskirchen. Der Wechsel ist vollzogen. Seit Donnerstag sitzt mit Anita Forster erstmals eine Frau auf dem Platz des Bürgermeisters am Ratstisch, auch wenn sich dieser wegen Corona derzeit in der Sporthalle der Grundschule befindet. Mit einer eindrucksvollen Rede hat sie das Gremium auf die Herausforderungen der kommenden Jahre einsgeschworen.

Sie gratulierte allen zur Wahl und stellte fest, dass es von 48 Bewerbern nur jeder Vierte geschafft habe. Dies sei ein Beweis dafür, dass die Bürger es ihnen zutrauen würde, dass sie sich für sie einsetzen. Von sich selbst sagte sie, ihre fehlende Erfahrung sei kein Problem, sondern eher eine Chance. Ebenso stellte sie klar, nicht alle Abstimmungen müssten einstimmig sein, wichtig sei nur, dass demokratische Mehrheiten akzeptiert würden. Den Ratsmitgliedern gab sie noch mit auf den Weg: „Man muss mit meiner offenen Art umgehen können.“

Kommunalwahl

Frauenpower für Dieterskirchens Rathaus

Im Mai werden der neue Gemeinderat und Anita Forster ihre Ämter antreten. Für diese Aufgabe ist sie gut gerüstet.

Als dienstältestes Ratsmitglied übernahm Richard Brunner die Vereidigung von Anita Forster. Sie vereidigte im Anschluss Roswitha Lindl, Walter Böckl, Stefan Ebenschwanger, Alexander Köppl, Markus Markl und Andreas Rückerl als neue Mitglieder im Rat. Ihr erster Stellvertreter wurde Richard Brunner, auch bisher Stellvertreter. Als dritten Bürgermeister schlug Forster ihren Mitbewerber Thomas Köppl vor, um die gute Zusammenarbeit mit den Freien Wählern zu unterstreichen.

In den Rechnungsprüfungsausschuss wählte das Gremium Peter Schwender, zugleich als Vorsitzenden, sowie Andreas Rückerl und Alexander Köppl. In der Gemeinschaftsversammlung sind neben ihr künftig Richard Brunner und Thomas Köppl vertreten. Stefan Ebenschwanger wurde neuer Jugendbeauftragter und Erhard Fischer wird die Interessen der Senioren vertreten, während Andreas Eckl sich um die Familien kümmern wird. Gerald Scheitinger ist Behindertenbeauftragter und Roswitha Lindl wird die Gemeindepartnerschaft fördern.

Mehr Nachrichten aus Dieterskirchen lesen Sie hier.

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über den Facebook Messenger, Telegram und Notify direkt auf das Smartphone.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht