mz_logo

Region Schwandorf
Sonntag, 24. Juni 2018 16° 4

Vitalität

Kneipp-Saison im Erlebnisbad eröffnet

Beim „Tag des Wassers“ gedachte der Kneipp-Verein seines Gründervaters, der am 17. Mai 1821 geboren wurde. 
Von Rudolf Hirsch

„Kneippen macht Spaß“ fanden die Schüler, die sich am „Tag des Wassers“ beteiligten. Foto: xih 
„Kneippen macht Spaß“ fanden die Schüler, die sich am „Tag des Wassers“ beteiligten. Foto: xih 

Schwandorf.Vorsitzende Theresia Lorenz rief die fünf Prinzipien ins Gedächtnis, die Pfarrer Sebastian Kneipp für ein gesundes Leben empfiehlt: Bewegung, Ernährung, Wasser, Heilpflanzen und Lebensordnung. Am Donnerstagvormittag empfing sie 100 Mädchen und Buben aus den Kindergärten und den vierten Klassen der Grundschulen. „Dort geht es im Lehrplan um das Thema Wasser“, erklärt die Lehrerin der Mädchenrealschule. 

Im Storchengang durchschreiten die Kinder das Becken mit dem zehn Grad „kalten“ Wasser, das aus zwölf Meter Tiefe hochgepumpt wird. Lorenz gibt dazu praktische Tipps: Nachher das Wasser nur abstreifen, nicht abtrocknen, und nass in die Socken schlüpfen. Wie „Bohnenkaffee“ wirke für die „Kneippianer“ das „Armbad, das an-, aber nicht aufregt“, so die Vorsitzende. 

Aktivierung der Selbstheilungskräfte

Wer sich gesund ernährt, Sport treibt und Erholungspausen einlegt, steigert seine Vitalität, versichert sie. Mit seinem ganzheitlichen Konzept habe Pfarrer Sebastian Kneipp den Menschen Vorschläge zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte gemacht – basierend auf den heilenden Kräften des Wassers, einer natürlichen Lebensgestaltung, dosierter Bewegung, vielseitiger Ernährung und Linderung von Krankheiten durch Heilpflanzen.

Körper-Seele-Geist

  • Das ganzheitliche Konzept

    „Körper-Seele-Geist“ präge den Alltag seiner Schule, sagt Bildungsträger Hubert Döpfer. Da bot sich der Besuch der vierten Klasse am gestrigen Vormittag im Erlebnisbad an.

  • Mitglieder des Kneipp-Vereins

    zeigten den Kindern die möglichen Formen der Anwendungen – vom Marsch durch das Wasserbecken bis zum Armbad. Das Angebot nutzten auch die Grundschüler der Kreuzbergschule und der Kindergärten. „Wir wollen die Kinder frühzeitig für eine gesundere Lebensweise sensibilisieren“, sagt Vorsitzende Theresia Lorenz.

  • Aber auch die Senioren

    sollen fit bleiben. Die „Kneippianer“ haben sich zum Wahlspruch erkoren: „Alt werden wir später“. 

Mit der Aktion eröffnete der Verein gleichzeitig die Kneipp-Saison im Erlebnisbad. Theresia Lorenz führte die Besucher über den Barfußweg, der Reflexzonen aktiviert, und durch die Gradieranlage, die Herz, Kreislauf und Lunge stärkt. Sie ermunterte die Teilnehmer auch zu Aqua-Jogging, Yoga und Qi Gong.  Jeden Dienstag um 18.30 Uhr bietet Qi-Gong-Trainerin Christine Wild den Badegästen eine kostenlose Übungsstunde an. Ohne Gebühren kann die Bevölkerung auch die vor zehn Jahren auf dem Erlebnisbad-Gelände errichtete Kneipp-Anlage nutzen.

Große Bedeutung der Heilpflanzen

Die Stadt ließ sie nach und nach ausbauen und hat das Gelände jetzt um einen Kräutergarten erweitert – ganz im Sinne von Sebastian Kneipp, der den Heilpflanzen eine große Bedeutung beimaß. Oberbürgermeister Andreas Feller dankte den städtischen Mitarbeitern für die Aufwertung der Wellness-Oase und dem Verein für das Angebot. 

„Wir wollen Körper, Geist und Seele in Einklang bringen“, erklärt die Vorsitzende des Kneipp-Vereins mit 200 Mitgliedern. Theresia Lorenz bietet ihnen Ausflüge, Wanderungen, Gymnastikstunden, Vorträge, Kochkurse und Morgen-Wellness an und möchte die Menschen von der Idee „einer eigenverantwortlichen Gesundheitsförderung“ begeistern – ganz nach den Vorstellungen von Pfarrer Sebastian Kneipp, dessen Gesundheitslehre die Unesco zum „immateriellen Kulturerbe“ erklärt hat.

Mehr aus Schwandorf und Umgebung lesen Sie hier!

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht