MyMz
Anzeige

Kolpingsfamilie ehrt treue Mitglieder

Schwandorfern fehlen für Fronleichnam noch vier Himmelträger.
Ingrid Hirsch

Vorsitzender Josef Fenk (links) ehrte Anton Jäger, Helmut Schreyer, Josef Andree, Franz Schottenhamml, Josef Hölzl, Josef Walbrunn, Werner Grünwald und Gerhard Meier (von rechts) für ihre Treue.  Foto: Ingrid Hirsch
Vorsitzender Josef Fenk (links) ehrte Anton Jäger, Helmut Schreyer, Josef Andree, Franz Schottenhamml, Josef Hölzl, Josef Walbrunn, Werner Grünwald und Gerhard Meier (von rechts) für ihre Treue. Foto: Ingrid Hirsch

Schwandorf.Wegen der vielen Absagen traf sich die Kolpingsfamilie bei der Mitgliederversammlung, die noch vor Inkrafttreten der Ausgangsbeschränkungen stattfand, im „Kolpingzimmer“ von St. Jakob. „Wir kehren zurück zu den Wurzeln“, sagte Vorsitzender Josef Fenk. Mit Altkleidersammlungen, Nikolaus-Diensten und Verkaufsaktion nimmt die Kolpingsfamilie Geld ein und spendet es für soziale Zwecke. 4275 Euro verteilte der katholische Verband im vergangenen Jahr an sieben Empfänger.

Der Mitgliederschwund setzt sich weiter fort. Aktuell gehören der Kolpingsfamilie Schwandorf 289 überwiegend ältere Frauen und Männer an. Da fanden sich bisher immer vier Leute, die bei der Fronleichnamsprozession den „Himmel“ trugen. Das Quartett vom vergangenen Jahr sagte dem Vorsitzenden nun ab. „Wir stehen momentan ohne Himmelträger da“, erklärte Josef Fenk. Er würde es als „persönliche Niederlage“ empfinden, sollte der Verein keinen Ersatz finden. Der Ehrenvorsitzende der Feuerwehr Krondorf/Richt, Franz Schenk, will versuchen, vier Uniformierte für diesen Dienst zu gewinnen.

Seniorenbeauftragter Karl Grabinger zählte bei seinen Radtouren und Wanderungen insgesamt 271 Teilnehmer. Zu den Café-Runden der Damen kamen 51 Mitglieder. Doris Wiesner und Anita Meier betreuen die Sportgruppe, die Kegeln, Gymnastik und Wandern anbietet. Das Theaterspiel musste der Verein im vergangenen Jahr „mangels jugendlicher Liebhaber“ absagen. Jugendleiter Gerhard Meier betreut elf Kinder und organisiert Schmink- und Bastelaktionen. Der Erlös von 600 Euro ging im vergangenen Jahr an die Initiative „Kolping-Jugend weltweit“.

Für 60-jährige Mitgliedschaft wurde Josef Hölzl geehrt. Urkunde, Nadel und einen Gutschein für einen Aufenthalt in einem Kolping-Ferienheim erhielten für 50-jährige Treue Helmut Schreyer, Franz Schottenhamml, Anton Jäger, Werner Grünwald und Josef Andree. Vor 40 Jahren trat Josef Walbrunn dem Verband bei, vor 25 Jahren Gerhard Meier. (xih)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht