MyMz
Anzeige

Kontroverse

Kommt der Circus Afrika nach Schwandorf?

Der Zirkus wirbt bereits, hat von der Stadt aber noch keine Genehmigung. In Regensburg protestierten Tierschützer gegen ihn.
Von David Santl

Zirkusdirektor Hardy Weisheit sagt, dass die Elefanten zur Familie gehören. ArchivFoto: David Santl
Zirkusdirektor Hardy Weisheit sagt, dass die Elefanten zur Familie gehören. ArchivFoto: David Santl

Schwandorf.Zirkusfans dürften es bestimmt schon mitbekommen haben: Circus Afrika will vom 21. bis zum 25. August in der Stadt gastieren. Als Standort ist ein Privatgrundstück an der Ettmannsdorfer Straße/Ecke Blumenstraße vorgesehen – eigentlich.

Doch ob es dort wirklich bald „Manege frei“ heißt, steht in den Sternen. „Die Platzfrage ist nicht geklärt. Wir können nicht bestätigen, dass der Zirkus hier gastiert“, teilt das Schwandorfer Ordnungsamt mit.

Wirbel

Tierquälerei im Circus Afrika?

Hardy Weisheit gastiert kommende Woche mit seiner Artistenfamilie in Neunburg. Peta erhebt schwere Vorwürfe gegen den Zirkus.

Es gebe sogar die Information, dass der Grundstücks-Eigentümer den Zirkus gar nicht haben wolle. „Es sind auch noch keine schriftlichen Anträge des Zirkus da. Es wurde nur einmal mündlich angefragt“, erklärt Dominik Fischer vom Ordnungsamt. Obwohl es sich um ein Privatgrundstück handle, müsse die Stadt den Zirkus genehmigen, was ohne Anträge nicht geht. Auf den Volksfestplatz könne der Circus Afrika ebenfalls nicht ausweichen. „Dort finden andere Veranstaltungen statt“, so Fischer.

Auch bei Tierschützern stößt der Zirkus auf Widerstand: Zu seinen Tieren gehören nämlich auch drei Elefanten. Momentan gastiert der Circus Afrika in Regensburg. Und dort protestieren Tierschützer jedes Wochenende gegen die Haltung von Elefanten und anderen Wildtieren in Zirkussen.

Elefanten im Zirkus

  • Tiere:

    Nach eigenen Angaben ist der Circus Afrika der letzte deutsche Zirkus mit Elefanten. Die Elefanten heißen Ghandi, Tonga und Moya und sind die „Wappentiere“ des Circus Afrika. Die Elefanten führen in der Manege unter anderem Marsch- und Sambaschritte auf.

  • Haltung:

    Der Zirkus beteuert, dass es den Elefanten gut gehe. Tierschützer wollen bei den Elefanten aber Verformungen an den Beinen erkannt haben, die auf langes Stehen zurückzuführen sind. (lds)

In Cham sorgte der Zirkus ebenfalls für Schlagzeilen: Dort ist nach Angaben der Polizei einer der Dickhäuter ausgebüxt und durch die Stadt spaziert. Zirkusdirektor Hardy Weisheit spricht aber von einem Werbespaziergang, bei dem er dabei gewesen sei.

„Ein Zirkus muss jede Woche überprüft werden.“

Hardy Weisheit

Auch ansonsten könne er die Proteste der Tierschützer nicht nachvollziehen. „Ein Zirkus muss jede Woche überprüft werden“, erklärt Weisheit. In 30 Städten habe der Circus Afrika von den Veterinärämtern dabei die Note eins bekommen. Für ihn käme es nicht in Frage, seine Elefanten wegzugeben: „Das wäre doch die größte Tierquälerei. In einem Zoo würden die eingehen wie eine Primel“, meint Weisheit.

Demonstration

Tierschützer protestierten vor Zirkus

Aktivisten fordern Freiheit für Wildtiere. Hintergrund ist das Gastspiel des umstrittenen Circus Afrika in Regensburg.

Dennoch gingen in Regensburg die Tierschützer auf die Barrikaden. Rund 40 Personen protestierten am letzten Freitag vor dem Zirkuseingang. „Das Gelände ist gut einsehbar. Und es ist traurig zu sehen, wenn ein Tier so eingesperrt ist“, findet Organisatorin Mandy Hübner. Die Aktivistin ist Vorsitzende des Regensburger Vereins „Tierrechte aktiv.“ Laut Hübner führen Elefanten Kunststücke nicht deswegen vor, weil sie Spaß daran haben.

Wirbel

Elefanten-Zirkus kämpft um sein Image

Seit Sonntag lagert der Circus Afrika in Neunburg. Peta hat den Direktor im Visier – und die Polizei einen Mitarbeiter.

Auch den Vorfall aus Cham hat sie mitbekommen: „Wenn ein Elefant eine Eigendynamik entwickelt, hält ihn niemand mehr auf“, warnt sie und führt den Gedanken weiter: „Wenn so ein Tier durch die Stadt rennt: Das kann schlimm ausgehen. Was muss denn noch alles passieren? Ein Elefant ist keine Miezekatze.“ Sie selbst würde sich zwar nicht als Tierexpertin bezeichnen: „Aber man muss sich doch nicht zuerst den Arm abhacken, um zu wissen, dass es wehtut“, meint sie.

Umfrage

Was denken Sie über den Circus Afrika?

Der umstrittene Zirkus, dem immer wieder Missstände in der Tierhaltung nachgesagt werden, will in Schwandorf gastieren. Sollte die Stadt dem einen Riegel vorschieben?

Mehr aus dem Landkreis Schwandorf lesen Sie hier!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht