MyMz
Anzeige

Kostenloses WLAN kommt in die Höllohe

Der Landkreis Schwandorf hat sein Bayern-WLAN-Angebot im Landkreis erweitert und einen weiteren Hotspot im Wild- und Freizeitpark Höllohe in Teublitz angebracht.
Werner Artmann

Landrat Thomas Ebeling und Geschäftsführer Stefan Jahreiß (rechts) vor dem WLAN-Hotspot beim Aufseherhaus. Foto: Artmann
Landrat Thomas Ebeling und Geschäftsführer Stefan Jahreiß (rechts) vor dem WLAN-Hotspot beim Aufseherhaus. Foto: Artmann

Teublitz.Der Outdoor-Accesspoint ist neben dem Aufseherhaus angebracht und versorgt somit den Eingangsbereich der Höllohe. Wegen des touristischen Standorts wurde die Einrichtung und Installation vom Freistaat Bayern gefördert. Die laufenden Unkosten für den Accesspoint und Internetleitung trägt der Landkreis Schwandorf. An Bandbreite stehen über den vorhandenen Telefon- und DSL-Anschluss 16 Mbit zur Verfügung. Die Anmeldung am gesamten Bayern-WLAN ist nur einmal täglich notwendig und auch ein Jugendschutzfilter ist vorhanden. Landrat Thomas Ebeling und Höllohe-Geschäftsführer Stefan Jahreiß freuten sich über die Inbetriebnahme des neuen Hotspots am Aufseherhaus in der Höllohe, welcher zur Attraktivität des Naturparks beiträgt. (bat)

Bitte melden Sie sich an!

Sie haben noch keinen Zugang zum Archiv?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos, um weiterzulesen.

Warum muss ich mich anmelden?

Nachdem Sie sich eingeloggt haben, können Sie Inhalte aus unserem digitalen Archiv lesen. Die Mittelbayerische bietet einige Millionen Artikel in ihrem Webangebot. Angemeldete Nutzer können Geschichten bis ins Jahr 2008 recherchieren. Unser Nachrichtenportal dokumentiert damit die Zeitgeschichte Ostbayern. Mehr erfahren.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht