MyMz
Anzeige

Kirche

Kreuzbergwerk lockt mit bunten Programm

Die vierte Auflage des sogenannten „Kreuzbergwerk“ in Schwandorf steht unter dem Motto „Innehalten und zur Ruhe kommen“.

Zum vierten Mal findet in Schwandorf das „Kreuzbergwerk“ statt.Foto: Zwick
Zum vierten Mal findet in Schwandorf das „Kreuzbergwerk“ statt.Foto: Zwick

Schwandorf.Mit dem Motto „Innehalten und zur Ruhe kommen“ startet am 1. Dezember zum vierten Mal das sogenannte „Kreuzbergwerk“ am Kreuzberg in Schwandorf. Um 17 Uhr ist Eröffnung des Adventsmarktes mit vielen Angeboten im Klostergarten. Der Abendgottesdienst um 18.30 Uhr wird festlich gestaltet von der Chorformation „Wohlklang“ unter Leitung von Bastian Wagner. Um 21 Uhr ist Aussetzung des Allerheiligsten mit musikalischen und spirituellen Impulsen von Ludwig Römer und Melanie Waldschmitt.

Nach der stillen Anbetung durch die Nacht für den Frieden finden wie gewohnt am 2. Dezember die Sonntagsgottesdienste um 7.30 Uhr (Orgel: Stefanie Jehl) und 9.30 Uhr (Orgel: Severin Huf; Querflöte: Theresia Waldschmitt) in der Kirche statt. Um 11 Uhr ist Familiengottesdienst, der von der Kreuzbergband unter Leitung von Ludwig Römer festlich umrahmt wird. Um 16 Uhr findet zum Abschluss das große Adventskonzert mit dem Münsterchor (Leitung: Stefanie Jehl), den Kreuzbergmusikanten (Leitung: Michael Zinnbauer), vielen Solisten (Querflöte: Theresia Waldschmitt, Franziska Barth; Harfe: Annika Weigl; Gesang: Michael und Franziska Zinnbauer) und Sprecher Ludwig Krammer in der Kreuzbergkirche statt. Der Eintritt ist frei. Der Reinerlös des Kreuzbergwerks kommt wieder der Orgelrenovierung zugute.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht