MyMz
Anzeige

Landkreis-CSU-Fraktion stellt Weichen

Höcherl und Scharf gehen in Schwandorf für die Landratsstellvertreter-Posten ins Rennen. Zudem wurden die Sprecher ernannt.

Die Führungscrew der CSU im Kreistag: Jakob Scharf, Tobias Ehrenfried, Maximilian Beer, Birgit Höcherl, Martina Englhardt-Kopf, Thomas Ebeling, Sonja Meier, Alexander Flierl (v.l.) Foto: Andreas Feller
Die Führungscrew der CSU im Kreistag: Jakob Scharf, Tobias Ehrenfried, Maximilian Beer, Birgit Höcherl, Martina Englhardt-Kopf, Thomas Ebeling, Sonja Meier, Alexander Flierl (v.l.) Foto: Andreas Feller

Schwandorf.In ihrer 3. Fraktionssitzung hat die CSU im Schwandorfer Kreistag mit großer Einigkeit ihre Kandidaten für die zu besetzenden Positionen nominiert, heißt es in einer Pressemitteilung der CSU-Kreistagsfraktion. Beim persönlichen Treffen der gewählten Kreisrätinnen und Kreisräte in der Oberpfalzhalle standen dabei am Montagabend zunächst die Bewerber für die Posten des stellvertretenden Landrates zur Wahl. Hier konnten als Vorschlag für den 2. Landratsstellvertreter die ehemalige Schönseer Bürgermeisterin Birgit Höcherl sowie als 3. Landratsstellvertreter der langjährige Bürgermeister und bisherige Stellvertreter aus Steinberg am See, Jakob Scharf in geheimer Wahl jeweils 100 Prozent der abgegebenen Stimmen auf sich verbuchen. Beide verfügen laut Fraktionsvorsitzender Martina Englhardt-Kopf über „politische Führungskompetenz, vielfältige Erfahrungen in der Kommunal- und Kreistagspolitik, sind gut vernetzt und hoch motiviert, dieses Ehrenamt zu bekleiden“. Außerdem sei so in Verbindung mit Landrat Thomas Ebeling aus Maxhütte-Haidhof eine gute regionale Ausgewogenheit bei den Stellen gewährleistet, so Englhardt-Kopf weiter.

Das ist die neue Fraktionsspitze

Zudem stand die Wahl der Fraktionsspitze an. Hierbei fungieren künftig der 1. Bürgermeister von Schwarzhofen, Maximilian Beer (wie bisher), Sonja Meier (1. Bürgermeisterin Winklarn, neu) sowie der Maxhütte-Haidhofer Stadtrat Johannes Weiß (mit 27 Jahren der Jüngste im Bunde, neu) als Stellvertreter von Fraktionschefin Englhardt-Kopf. Die Finanzen kontrolliert als Fraktionskassier der Oberviechtacher Stadtrat Tobias Ehrenfried.

„Die hohe Zustimmung für alle Vorschläge zeigt von einem starken Zusammenhalt, der in der Schwandorfer CSU-Kreistagsfraktion herrscht“, kommentierte Englhardt-Kopf die Ergebnisse bei den Fraktionswahlen. Damit seien die „personellen Weichen für eine gute Zusammenarbeit in den kommenden Jahren“ gestellt, so Englhardt-Kopf.

Kreistag

CSU setzt „Ehe“ mit Freien Wählern fort

Pfreimds FW-Bürgermeister Richard Tischler (60) soll Stellvertretender Landrat werden. Zwei Vize-Posten sind noch offen.

Auch der Vorsitzende der CSU im Landkreis Schwandorf, MdL Alexander Flierl, zeigte sich erfreut von den Resultaten der Fraktionssitzung. „Das geht nicht zuletzt auf ein sehr gutes und wertschätzendes, auch immer an der Sache orientiertes Klima in der Fraktion zurück“ sagte Flierl am Rande der Sitzung. „Mit diesem ausgewogenen Team können wir gestärkt die Herausforderungen für eine weiter gute Entwicklung im Landkreis angehen“, so Flierl weiter.

Die gut funktionierende Kommunikation zog sich auch bei den Besetzungsvorschlägen der einzelnen Ausschüsse weiter durch den Abend. Die Teilnehmer der Sitzung bestätigten hohe Kooperationsbereitschaft und Verständnis bei allen zu berücksichtigenden Anforderungen an die jeweilige Zusammensetzung der Ausschüsse.

Sprecher

  • Kreisausschuss:

    Martina Englhardt-Kopf

  • Jugendhilfe:

    Thomas Falter

  • Schulen, Planung, Bau:

    Martin Birner

  • Personalausschuss:

    Maximilian Beer

  • Kreisentwicklung, Umweltschutz, Touristik, Sport, Kultur:

    Barbara Hanauer

  • Sportbeauftragter:

    Jakob Scharf

  • Seniorenpolitische Sprecherin:

    Barbara Hanauer

  • Jugendpolitischer Sprecher:

    Jonas Rester

Mit dieser personellen Ausstattung verfüge man über „Menschen von 27 bis 71 Jahren“ in der Führungsriege, sagte Englhardt-Kopf. Das Schönste dabei nannte die Fraktionsvorsitzende die Tatsache, „dass sich wirklich alle Gewählten und Nominierten auf ihre neuen Aufgaben freuen und diese mit frischem Schwung angehen werden.“

Bei der konstituierenden Sitzung des Schwandorfer Kreistags am 18. Mai werden die Kandidaten für die Posten des stellvertretenden Landrates dann als Vorschläge ins Plenum eingebracht, ebenso die Personalien für die Besetzung der Ausschüsse.

Weitere Artikel aus der Region Schwandorf lesen Sie hier!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht