mz_logo

Region Schwandorf
Donnerstag, 19. Juli 2018 27° 1

Aktion

Landkreis hat die Vorreiterrolle

In Pfreimd findet am 7. Juli das Kreissportfest für Menschen mit Handicap statt. Betreut werden die Sportler von Schülern.

Die Verantwortlichen des Sportfests für Menschen mit Handicap freuten sich vor allem über die Beteiligung der Schüler. Foto: Stadt Pfreimd
Die Verantwortlichen des Sportfests für Menschen mit Handicap freuten sich vor allem über die Beteiligung der Schüler. Foto: Stadt Pfreimd

Pfreimd. Nachdem im vergangenen Jahr bereits das Landkreissportfest in Pfreimd stattfand, ist die Stadt heuer am 7. Juli Gastgeber für das Kreissportfest für Menschen mit Handicap. Betreut werden die Sportler von Schulkindern der Landgraf-Ulrich-Schule, die Lehrer Sebastian Kollacks für diesen Einsatz begeistern konnte.

Bürgermeister Richard Tischler konnte zur Vorstellung des Programms den stellvertretenden Landrat MdL Joachim Hanisch, den Vorsitzenden des BLSV-Kreisverbands Schwandorf, Roger Anders, dessen Stellvertreter Michael Günther sowie Schulleiter Siegfried Seeliger und Sebastian Kollacks begrüßen.

Hanisch bedankte sich bei den Organisatoren und der Stadt für die Durchführung eines Sportfests, wie man es nur selten finden könne. Der Landkreises Schwandorf nehme in dieser Beziehung eine Vorreiterrolle ein. Anders und Günther dankten dem Schulleiter der Landgraf-Ulrich-Schule für die Unterstützung: „Heuer haben sich Schülerinnen und Schüler der Landgraf-Ulrich-Schule Pfreimd im Zuge der Inklusion bereit erklärt, sowohl beim Ablauf zu helfen als auch die Sportler zu betreuen.“ Damit sei ein enger Kontakt zwischen den Sportlern mit Handicap und den betreuenden Schülern gewährleistet. Man freue sich auf zahlreiche Teilnehmer. Schulleiter Seeliger zeigte sich erfreut darüber, dass nach dem Kreissportfest auch das Kreissportfest für Menschen mit Handicap in Pfreimd stattfindet und bedankte sich bei den Anwesenden sowie den Schülerinnen und Schülern der 8. und 9. Klassen und ihren Lehrkräften, insbesondere bei Sebastian Kollacks, der die Betreuung der Teilnehmer koordiniert. Das Sport- und Spielangebot beinhaltet Hallenkegeln, Zielbosseln, Tischtennis, Basketballzielwurf, einen 60-Meter-Lauf, Kugelstoßen, Federballweitschießen, Zielwerfen, Zielgehen (blind), einen Rollstuhlslalom und einen Fußballslalom, Riesenmikado, Weit- und Hochsprung, Erdballrollen, Torwandschießen sowie Ring- und Hufeisenwerfen.

Jeder Teilnehmer kann frei entscheiden, welche Angebote er ausprobiert. Teilnehmen können Mehrfachbehinderte, Körperbehinderte, Sehbehinderte und Blinde, Hörgeschädigte und Gehörlose, sprachlich Auffällige, psychisch Gehandicapte, Herzsportgruppen und Asthmagruppen sowie Diabetiker, Rheumakranke, MS-Kranke, Bechterew-Kranke, Parkinson-Kranke, Suchtkranke und Krebskranke.

Weitere Nachrichten aus Schwandorf und Umgebung lesen Sie hier.

Anmeldungen

  • Kontakt:

    Meldungen für das Sportfest für Menschen mit Handicap sind bis zum 30. Juni bei Michael Günther unter Tel.: 09671 801 oder per E-Mail an ovi47@web.de möglich.

  • Zeitplan:

    Das Sportfest findet am 7. Juli in Pfreimd statt.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht