mz_logo

Region Schwandorf
Donnerstag, 26. April 2018 21° 4

Neuwahl

Manfred Bösl folgt auf Marco Nißl

Führungswechsel bei der FFW Sonnenried: Die neue Vorstandschaft steht, aber ein Kommandant wird noch gesucht.

Die neue Vorstandschaft der Feuerwehr Sonnenried mit Manfred Bösl an der SpitzeFoto: FFW

Sonnenried.Bei der Jahresversammlung der FFW Sonnenried gab Marco Nißl bekannt, dass er aus beruflichen Gründen nicht mehr das Amt des Vorsitzenden übernehmen kann. Bei der Neuwahl wurde Manfred Bösl zu seinem Nachfolger bestimmt.

Zuvor hatte Marco Nißl auf ein ereignisreiches Jahr zurückgeblickt. Neben den traditionellen Aktivitäten wie Birkerlfest und Maibaumaufstellen waren die Mitglieder unter anderem zum Kesselfleisch- und Bratheringessen eingeladen. Auch ein Herbstfest mit der Firma Meier Biogas wurde abgehalten, bei dem der Erlös der Aktion „Antenne Bayern hilft“ zu Gute kam. Für die Kinder organisierte die Wehr wieder eine Nikolausaktion, die Jugend der Wehr eine Silvesterparty für die Dorfgemeinschaften. Weiter berichtete Nißl, dass die Buden für das Birkerlfest erneuert werden mussten. Hier lobte der Vorstand die gute Zusammenarbeit und die Hilfe aller bei dieser Aktion. In nur zwei Wochen wurden diese Buden einsatzbereit gemacht.

In die Zukunft investiert

Kassier Josef Maderer legte den Kassenbericht vor. Nach langen Zeiten eines positiven Ergebnisses wies der Kassenstand diesmal einen Verlust auf, was aber dem Bau der Buden geschuldet ist. Nißl ergänzte, dass dieses Geld sehr gut in die Zukunft investiert ist.

1. Kommandant Christian Beer ließ die Arbeit der aktiven Wehr Revue passieren. Insgesamt war die FFW Sonnenried bei neun Einsätzen gefordert, von denen jedoch fünf Fehlalarmierungen im Industriegebiet Wackersdorf waren. Bei drei Verkehrsunfällen leisteten die Sonnenrieder Einsatzkräfte wertvolle Hilfe.

Neuwahl

  • Ergebnis:

    1. Vorstand: Manfred Bösl, 2. Vorstand: Peter Süß, Schriftführerin: Kristina Eichinger, Kassier: Josef Maderer, Kassenprüfer, Erich Meier und Josef Eichinger.

  • Beisitzer

    sind Christian Fischer, Veronika Süß, Christian Herrmann und Georg Süß.

Ferner beteiligte sich die Wehr bei einer Suchaktion am Murnersee, die aber glücklicherweise glimpflich verlief. Am Ende gab Christian Beer seinen Rücktritt bekannt, da er vor kurzem umgezogen ist. Nach der Entlastung standen die Neuwahlen unter Leitung von 3. Bürgermeister Gerhard Peter, der der FFW die Unterstützung des Marktes Schwarzenfeld zusicherte. Er betonte den enormen Wert der Feuerwehren für die Dorfgemeinschaften und appellierte an die Jugendlichen, sich in der Wehr zu engagieren. Er bat darum, dass sich jemand bereiterkläre, das vakante Amt des Kommandanten zu übernehmen.

Neues Tor für Fahrzeughalle?

Diesem Appell schloss sich der neue Vorstand Manfred Bösl an und gab Gerhard Peter seine erste Bitte an den Markt Schwarzenfeld mit auf den Weg. Das Tor zur Fahrzeughalle sollte durch ein modernes Sektionaltor ersetzt werden.

Mehr aus dem Landkreis Schwandorf lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht