mz_logo

Region Schwandorf
Samstag, 24. Februar 2018 2

Polizei

Mann schleicht sich dreist ins Haus

Die Hausbesitzerin in Saltendorf hat den 32-Jährigen erwischt. Er flüchtete und versuchte sein Glück noch einmal.

Ein Mann hat sich in ein Haus geschlichen, obwohl sich die Bewohner im Haus und im Hof aufgehalten haben. Foto: Nicolas Armer/dpa

Wernberg-Köblitz.Am Donnerstagmittag gegen 11.30 Uhr hat ein zunächst unbekannter Mann durch eine offenstehende Kellertüre ein Anwesen in Saltendorf betreten. Dort schlich er sich auf der Suche nach Diebesgut ins Schlafzimmer, obwohl sich laut Polizei die Anwohner im Haus bzw. im Hof des Anwesens aufhielten. Im Schlafzimmer wurde der Mann von der Hausbesitzerin überrascht, als er sich gerade am Nachttisch zu schaffen machte. Da die Frau schrie, flüchtete der Mann aus dem Anwesen. Andere Hausbewohner verfolgten den Mann, doch ihm gelang zunächst die Flucht.

Die sofort verständigte Polizei war mit mehreren Streifen im Einsatz, wobei in die Fahndung auch ein Hubschrauber mit eingebunden wurde. Obwohl der Täter nur knapp entkommen konnte, war er so dreist, dass er wenig später sein Glück im Nabburger Ortsteil Diendorf versuchte. Als er durch einen Garten am schwarzen Marterl schlich, wurde er von der Hausbesitzerin erwischt und angesprochen.

Tschechisches Einschleicher-Duo

Zudem verständigte sie sofort die Polizei. Der Mann flüchtete erneut in Richtung Diendorf. Seine Flucht dauerte jedoch nicht lange, die verständigten Beamten konnten ihn in unmittelbarer Nähe in der Schwarzacher Straße antreffen und festnehmen. Auch seine Begleiterin, die den Mann mit dem Pkw chauffierte, konnte festgenommen werden.

Es handelte sich um einen 32-jährigen Mann und eine 25-jährige Frau aus Tschechien. Erste Ermittlungen ergaben, dass die beiden Personen auch im Bereich Weiden und Amberg auffällig waren. Beide wurden erkennungsdienstlich behandelt und anschließend nach Würdigung der Gesamtumstände durch die Staatsanwaltschaft nach Benennung eines Zustellungsbevollmächtigen, zur Sicherung des Strafverfahrens, wieder entlassen. Die Ermittlungen dauern noch an.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Schwandorf finden Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Wernberg-Köblitz finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht