MyMz
Anzeige

Jubiläum

Marienkapelle besteht seit 120 Jahren

Maxhütte-Haidhof feiert am Samstag, 28. Juli, einen Festgottesdienst an der Grotte bei der Koppenlohe.
Liane Rappl

Die Marienkapelle in Koppenlohe wird 120 Jahre alt. Am Samstag wird dieses Jubiläum gefeiert. Foto: Rappl
Die Marienkapelle in Koppenlohe wird 120 Jahre alt. Am Samstag wird dieses Jubiläum gefeiert. Foto: Rappl

Maxhütte-Haidhof.Die Mariengrotte bei der Koppenlohe besteht seit 120 Jahren. Dieses Jubiläum wird am Samstag, 28. Juli, gefeiert. Im Jahr 1897 taten sich die Bewohner zusammen, um ihren Herzenswunsch, eine katholische Grabstätte zu errichten, zu erfüllen. Die Leitung des Eisenwerks stellte ein Grundstück zu Verfügung. Nach der Genehmigung durch das bischöfliche Ordinariat, durch den großen Eifer und viele Geschenke der Bewohner konnte mit dem Bau begonnen werden. Es wurde eine Lourdes-Kapelle in Holzbauweise errichtet.

Im August 1898 wurde die Grotte durch Pfarrer Johann Baptist Kammermeier von Leonberg eingeweiht. Es wurde auch eine Glocke angeschafft, die am 8. Dezember 1899 geweiht wurde. 1954 wurde die Grotte unter der Regie des damaligen Direktors Ziegler vom Eisenwerk in Stein errichtet.

Nach dem Konkurs des Eisenwerkes hat das Gelände mit der Kapelle der Freistaat Bayern übernommen. Diese Übernahme machte eine Renovierung und die Unterhaltung der Kapelle problematisch. So haben Stadtpfarrer Rupert Gietl und die Kirchenverwaltung St. Barbara die Trägerschaft übernommen und die Kapelle gepachtet. 1992 wurde die Mariengrotte renoviert und eine neue Marienfigur angeschafft.

Jährlich findet im Mai eine Lichterprozession von der alten Pfarrkirche zur Mariengrotte statt und seit der Renovierung hält man im September eine Marienandacht ab. Zum 120-jährigen Bestehen wurde die Kapelle innen und außen renoviert. Für die Betreuung der Kapelle und der Außenanlagen ist seit 1988 Ernst Weilhammer zuständig. Am Samstag ist um 17 Uhr Aufstellung zur Prozession bei der alten Pfarrkirche. Ab 17.30 Uhr ist Festgottesdienst bei der Mariengrotte für alle lebenden und verstorbenen Helfer und Gönner. Die musikalische Umrahmung übernimmt der Sängerbund Maxhütte-Haidhof. (bor)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht