MyMz
Anzeige

Marktrat bereit für Herausforderungen

Sechs neue Gemeinderäte wurden in Neukirchen-Balbini vereidigt. Bettina Schwab bleibt zweite Bürgermeisterin.
Von Ralf Gohlke

Zweite Bürgermeisterin Bettina Schwab (2. v. rechts) zusammen mit gerade frisch vereidigten Marktgemeinderäten, darunter auch Matthias Schell, (4. v. rechts) als neu gewählter dritter Bürgermeister.  Foto: Ralf Gohlke
Zweite Bürgermeisterin Bettina Schwab (2. v. rechts) zusammen mit gerade frisch vereidigten Marktgemeinderäten, darunter auch Matthias Schell, (4. v. rechts) als neu gewählter dritter Bürgermeister. Foto: Ralf Gohlke

Neukirchen-Balbini.Als einzige der vier Mitgliedskommunen der Verwaltungsgemeinschaft Neunburg musste der Markt in seiner konstituierenden Sitzung ohne seinen ersten Bürgermeister auskommen. Denn Markus Dauch befindet sich immer noch im Krankenstand. Wegen Corona konnte die erste Sitzung auch nicht wie geplant im neuen Rathaussaal stattfinden, sondern erneut im Ausweichquartier „Schießlhof“.

Am Beginn stand die Vereidigung der sieben neuen Gemeinderäte. Wie mit einer Stimme verkündeten Christoph Zehmann, Thomas Biebl, Julia Penzenstadler, Tobias Ziereis, Daniel Hauser und Michael Reichl die Eidesformel: „Ich schwöre Treue dem Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland und der Verfassung des Freistaates Bayern. Ich schwöre, den Gesetzen gehorsam zu sein und meine Amtspflichten gewissenhaft zu erfüllen. Ich schwöre, die Rechte der Selbstverwaltung zu wahren und ihren Pflichten nachzukommen.“

Politik

Neue Rathaus-Chefs im Kreis Schwandorf

Seit dem 1. Mai haben einige Städte und Gemeinden im Landkreis eine neue Führung. Ein Überblick über die neuen Amtsträger.

Gemeinsam mit den etablierten Gemeinderäten ging es dann an die ersten Amtshandlungen. Der erste Beschluss galt der Anzahl der Stellvertreter für den ersten Bürgermeister, die unverändert auf zwei festgelegt wurde. Der Vorschlag für die erste Stellvertreterin war Bettina Schwab, die das Amt bereits von 2014 bis 2020 bekleidet hatte. Einstimmig wurde sie darin bestätigt. „Ich bedanke mich für das Vertrauen und freue mich auf eine sachliche und konstruktive Zusammenarbeit in den kommenden sechs Jahren“, betonte sie.

Erster Bauantrag

  • Erläuterung:

    Jürgen Steinbauer erklärte den neuen Ratsmitgliedern den Begriff der Privilegierung für landwirtschaftliche Bauten.

  • Beschluss:

    Der Rat erteilte einstimmig sein gemeindliches Einvernehmen.

Für das Amt des dritten Bürgermeisters gab es mehrere Vorschläge, von denen aber nur Matthias Schell einer Kandidatur zustimmte. Auch für ihn votierte der Rat einstimmig, wofür er sich bedankte. Auch er musste einen neuen Amtseid leisten.

VG-Geschäftsleiter Jürgen Steinbauer erläuterte die Geschäftsordnung, die ohne Änderungswünsche akzeptiert wurde. Dabei erging der Hinweis, dass künftig nur noch Bauanträge behandelt werden, die mindestens eine Woche vor dem Ladungstermin für eine Sitzung bei der Verwaltung eingehen.

In den Rechnungsprüfungsausschuss wählte das Gremium Bettina Schwab – zugleich als Vorsitzende – und dazu Michael Reichl und Martin Seidl. In der Gemeinschaftsversammlung der VG werden die drei Bürgermeister die Interessen des Marktes wie bisher vertreten. Julia Penzenstadler wurde zur neuen Jugendbeauftragten gewählt und Cornelia Ring für den Seniorenbereich bestätigt; der Familienbereich blieb vorerst noch offen. Hier sollen erst noch geeignete Personen angesprochen werden.

Mehr Nachrichten aus Neukirchen-Balbini lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht