MyMz
Anzeige

Selbstverteidigung

Mehr Respekt vor sich und anderen zeigen

Roland Hofbauer, Leiter der U-Chong-Taekwon-Do-Schule Burglengenfeld, war am Sonderpädagogischen Förderzentrum zu Gast.

Roland Hofbauer trainierte mit den Schülern. Foto: Luber
Roland Hofbauer trainierte mit den Schülern. Foto: Luber

Ettmannsdorf.Zum ersten Mal fand am Sonderpädagogischen Förderzentrum Schwandorf ein Selbstverteidigungstraining für die 7. Klasse statt. Unter Regie von Roland Hofbauer, Leiter der U-Chong-Taekwon-Do-Schule Burglengenfeld, wurde den Schülern beigebracht, wie man sich in gefährlichen Situationen richtig verhält bzw. wehren kann.

Zu Beginn der Trainingseinheiten sprach Hofbauer über Grenzen, die man erkennen und einhalten muss, über das Hören auf das Bauchgefühl, wenn sich etwas „komisch“ anfühlt, und über Respekt, den man nicht nur vor anderen Menschen, sondern besonders auch vor sich selbst haben sollte. Neben Verhaltensregeln in heiklen Situationen wurde auch der Teamgeist der Klasse gestärkt, Kooperation eingeübt sowie der Zusammenhalt und die Kommunikation in der Gruppe gefördert. Mit Begeisterung übten die Schüler die Methoden zur Selbstverteidigung ein. Mitveranstaltet wurde der Selbstverteidigungskurs vom Kreisjugendamt Schwandorf.

Mehr aus dem Landkreis Schwandorf lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht