MyMz
Anzeige

Wirtschaft

Millionste Tonne Zement verschickt

Das Werk Burglengenfeld belieferte unter anderem auch die Baustellen von BMW in Dingolfing und der Start- und Landebahn am NATO-Flughafen Neuburg.

Oberingenieur Bernhard Reindl (von links), Werksleiter Wilhelm Lotz, Fahrer Sebastian Michelson und Verkaufsleiter Andreas Veitinger freuen sich. Foto: HeidelbergCement

Burglengenfeld:.Aufgrund der allgemein guten Geschäftslage und der milden Wintermonate im ersten Jahresviertel, konnte auch in diesem Jahr bereits wieder Mitte Oktober die millionste Tonne Zement vom HeidelbergCement-Werk in Burglengenfeld auf die Reise gehen. Unter anderem wurden wichtige Objekte mit Burglengenfelder Zement beliefert, heißt es in einer Pressemitteilung. Darunter waren beispielsweise die BMW-Baustelle in Dingolfing, wo das bereits bestehende Werk um neue Produktions- und Lagereinrichtungen erweitert wird. Außerdem die beiden BETAM-Baustellen, wo der Zement in Neuburg in die Erneuerung der Start- und Landebahn am NATO-Flughafen und auf der A 81 Singen-Würzburg zwischen den Anschlussstellen Ahorn und Tauberbischofsheim in die Fahrbahnsanierung ging.

Verkaufsleiter Andreas Veitinger, Werksleiter Wilhelm Lotz und Oberingenieur Bernhard Reindl würdigten zusammen mit dem Teamleiter der Disposition, Pit Wesner, und Maria Koller, einer Mitarbeiterin der Auftragsannahme, in einer kleinen Feier den Versand der millionsten Tonne.

Der Fahrer Sebastian Michelson von der Spedition Kerpen und Kerpen machte sich mit der millionsten Tonne Zement an Bord auf den Weg zum Kunden TBG Franken in Fürth.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht