MyMz
Anzeige

Breitband

Minister übergibt Förderbescheid

Finanz- und Heimatminister Albert Füracker lobt die Stadt Maxhütte-Haidhof, die Fördersumme beträgt 753 900 Euro.

Finanz- und Heimatminister Albert Füracker übergab den Breitband-Förderbescheid in Höhe von 753 900 Euro an Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank. Foto: Bayerisches Staatsministerium der Finanzen
Finanz- und Heimatminister Albert Füracker übergab den Breitband-Förderbescheid in Höhe von 753 900 Euro an Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank. Foto: Bayerisches Staatsministerium der Finanzen

Maxhütte-Haidhof.„Der Ausbau von schnellem Internet läuft in Bayern auf Hochtouren. Die Stadt Maxhütte-Haidhof im Landkreis Schwandorf hat dies erkannt“, freute sich Finanz- und Heimatminister Albert Füracker kürzlich bei der Übergabe des Breitband-Förderbescheides in Höhe von 753 900 Euro an die Bürgermeisterin von Maxhütte-Haidhof, Dr. Susanne Plank. Damit haben bereits 1706 Gemeinden und mehr als 80 Prozent aller bayerischen Kommunen einen Förderbescheid erhalten, so das Ministerium in einer Pressemitteilung. „Breitband ist Zukunft. Nur wo Breitband vorhanden ist, werden Arbeitsplätze entstehen und erhalten. Ziel sind hochleistungsfähige Breitbandnetze mit Übertragungsraten von mindestens 50 Mbit/s. Hierfür stellt der Freistaat Bayern bis zu 1,5 Milliarden Euro zur Verfügung. Unsere Breitbandförderung ist entscheidend für die Zukunftsfähigkeit des ländlichen Raums“, betonte Füracker.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht