MyMz
Anzeige

Nittenau

Mit 90 Jahren frisiert er noch die Damen

Mit 90 Jahren noch im Geschäft stehen, die Damen frisieren, sich um den Garten kümmern und am Wochenende gern zum Kaffeetrinken gehen – das beschreibt den Jubilar Friedrich Lorenz aus Nittenau.
Theresia Luft

Seniorenbeiratsvorsitzender Reinhold Rieger (l.) und 2. Bürgermeister Albert Meierhofer (r.) gratulierten Friedrich Lorenz.  Foto: Theresia Luft
Seniorenbeiratsvorsitzender Reinhold Rieger (l.) und 2. Bürgermeister Albert Meierhofer (r.) gratulierten Friedrich Lorenz. Foto: Theresia Luft

Nittenau.Er feierte im Kreise seiner Familie, mit Freunden und der treuen Kundschaft seinen 90. Geburtstag. Er ist voll fit, an allem interessiert und seine größte Freude ist es, dass sein Friseursalon, den er sich aufbaute, von seinen Töchtern weiter geführt wird und auch die Enkelin in seine Fußstapfen tritt.

Geboren wurde er vor 90 Jahren in Nittenau. Wie er spaßig erzählt, war es ein Montag, „da haben die Friseure frei und unsere beiden Mädchen wurden auch an einem Montag geboren“. Er wuchs mit zwei Brüdern in Nittenau auf. Seine Eltern hatten eine kleine Landwirtschaft und 1945 begann Lorenz in Nittenau seine Lehre zum Friseur. Dann ging er für einige Jahre nach Stuttgart, arbeitete dort im Friseurhandwerk, machte die Meisterprüfung und kehrte nach Nittenau zurück. Im Elternhaus richtete er sich einen kleinen Friseursalon mit drei Plätzen ein und arbeitet erst mal alleine.

„Da stand ich oft von sieben Uhr morgens bis zehn Uhr abends im Salon und die Leute sind angestanden. Dann wurde der Raum zu klein und ich habe im Schlossgartenweg ein Haus mit Friseurgeschäft gebaut“, blickt er zurück. 2009 übergab Lorenz das Geschäft an seine Tochter und ist trotzdem jeden Tag im Salon anzutreffen, um die treuen Stammkundinnen zu frisieren.

Unterstützt wurde er stets von seiner Ehefrau Maria, die ebenfalls Frisöse ist. „Die Arbeit, der Kontakt mit den Kunden und die Liebe zum Garten – das hält mich fit“, so das Fazit von Lorenz, für den die 90 Lenze sehr schnell vergangen sind, wie er sagte. Genau so lässt ihn die Leidenschaft, die Damenwelt zu frisieren und zu stylen bis heute nicht mehr los und selbstverständlich ist er immer auf dem Laufenden, was die neuesten Frisurentrends betrifft. Es gratulierten für die Stadt Nittenau zweiter Bürgermeister Albert Meierhofer und Seniorenbeiratsvorsitzender Reinhold Rieger. Beim AC Nittenau und beim OGV ist Lorenz ebenfalls Mitglied. (llt)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht