MyMz
Anzeige

Mit Fackeln in den Stadtpark

Für die Kinder, aber auch so manchen Erwachsenen war es eine sichtliche Freude, mit einer Fackel in der Hand von der Pfarrkirche Herz Jesu über den Stadtplatz zur Ruine im Stadtpark zu ziehen.
Werner Artmann

Die Pfarrangehörigen waren zu einer adventlichen Wanderung unterwegs in den Stadtpark. Foto: Werner Artmann
Die Pfarrangehörigen waren zu einer adventlichen Wanderung unterwegs in den Stadtpark. Foto: Werner Artmann

Teublitz.Auf dieser adventlichen Wanderung begegneten den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen biblische Gestalten, die auf das Weihnachtsfest vorbereiten. „Ich sehe diese adventliche Wanderung als eine Art der Verkündigung der Frohbotschaft“, erklärte Pfarrer Michael Hirmer. „Wir wollen damit den Menschen ein Stück weit die biblische Frohbotschaft eröffnen.“ Im Monopteros des Teublitzer Stadtparks war es dann Maria, die Mutter Jesu, die erst erstaunt und dann voller Zuversicht war, als ihr der Engel die Geburt Jesu verheißen hat. (bat)

Bitte melden Sie sich an!

Sie haben noch keinen Zugang zum Archiv?
Registrieren Sie sich jetzt kostenlos, um weiterzulesen.

Warum muss ich mich anmelden?

Nachdem Sie sich eingeloggt haben, können Sie Inhalte aus unserem digitalen Archiv lesen. Die Mittelbayerische bietet einige Millionen Artikel in ihrem Webangebot. Angemeldete Nutzer können Geschichten bis ins Jahr 2008 recherchieren. Unser Nachrichtenportal dokumentiert damit die Zeitgeschichte Ostbayern. Mehr erfahren.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht