MyMz
Anzeige

Polizei

Mit fremdem Auto zum Einkaufen gefahren

Eine Frau war mit einem Fiat in Schwandorf unterwegs, der ihr nicht gehörte. Sie war berauscht und hat keinen Führerschein.

Ein Anrufer meldete der Polizei eine Frau, die verwirrt mit einem gelben Fiat herum fuhr. Foto: Breu
Ein Anrufer meldete der Polizei eine Frau, die verwirrt mit einem gelben Fiat herum fuhr. Foto: Breu

Schwandorf.Am Dienstag,17. März, gegen 17.10 Uhr teilte ein Bürger der Polizei-Einsatzzentrale mit, dass auf den Parkplatz eines Verbrauchermarktes Am Brunnfeld in Schwandorf ein gelber Fiat gefahren sei. Die Fahrerin würde einen sehr verwirrten und nicht verkehrstüchtigen Eindruck machen. Das schreibt die Polizei in ihrem Pressebericht. Zudem gab der Bürger das Kennzeichen des Fiats an die Beamten weiter.

Die hinzugerufene Streife der Polizeiinspektion Schwandorf traf in der Wackersdorfer Straße auf den gelben Fiat. Die Kontrolle konnte laut Polizei jedoch erst auf dem Parkplatz eines Pizzaservices vorgenommen werden. Bei der Fahrerin handelte es sich um eine 28-Jährige aus Schwandorf. Sie gab gegenüber den Beamten sofort an, vor der Fahrt Betäubungsmittel konsumiert zu haben. Zudem stellten die Beamten eine leichte Alkoholisierung fest.

Wie sich im weiteren Verlauf herausstellte, war die 28-Jährige mit dem Fiat des Pizzaservices einfach losgefahren, da der Pkw laut Polizei nicht versperrt war und der Schlüssel im Schloss steckte. Pikant dabei ist, dass die 28-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Der Inhaber des Pizzaservice bestätigte, dass er keinen Bezug zur 28-Jährigen habe und diese nicht kenne. Er bestätigte auch, dass er den Schlüssel in seinem Pkw stecken ließ.

Weitere Polizeimeldungen aus dem Landkreis Schwandorf finden Sie hier.

Aktuelles aus der Region und der Welt gibt es über den Facebook Messenger, Telegram und Notify direkt auf das Smartphone.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht