mz_logo

Region Schwandorf
Dienstag, 19. Juni 2018 23° 3

Konzert

Mit Vollgas in den Endspurt

Die Band Regental-Sound beendet die 30-jährige semiprofessionelle Karriere und lädt letztmals nach Neuhaus.
Von Renate Ahrens

Von Abschiedsschmerz ist noch nichts zu spüren - bis zum Karriereende im Herbst wollen die fünf Musiker nicht nachlassen. Fotos: Ahrens
Von Abschiedsschmerz ist noch nichts zu spüren - bis zum Karriereende im Herbst wollen die fünf Musiker nicht nachlassen. Fotos: Ahrens

Nittenau.Am Abend vor Fronleichnam geht man zum Open Air-Konzert nach Neuhaus - 30 Jahre lang war dieser Tag für viele Nittenauer und Besucher von weit her im Terminkalender fest eingeplant.

Ganze Familien zogen mit Campingstühlen und -decken zu der großen Wiese mit dem wunderbaren Blick aufs Regental, genossen Musik, Brezen, Würstl oder Käse und verbrachten hier schöne Stunden. Am Mittwoch wird die Nittenauer Kultband Regental-Sound dieses Open Air zum letzten Mal abhalten. Denn bereits am 27. Oktober steigt eine große Party zum Abschied - die Band löst sich auf.

Entscheidung nicht bereut

Noch ist keine Abschiedsstimmung zu spüren, als sich die fünf Mitglieder, die mit etwa 20 Jahren die Band gegründet und heute fast 50 Jahre alt sind, auf der Wiese treffen. Idyllisch ist es hier. Der Kuckuck ruft und die Sonne geht über dem Tal unter. „Aufhören, wenn es am schönsten ist“, so lautet das Motto, bekräftigen sie.

Bereut haben sie es nicht, diesen Entschluss ganz bewusst gefasst zu haben – übrigens schon vor zwei Jahren. „Wir wollten nicht durch Umstände wie durch einen Schicksalsschlag dazu gezwungen werden, ob gesundheitlich, beruflich oder privat“, erklärt Sepp Schmid. „Es ist genau der richtige Zeitpunkt.“ Und Sepp Gleixner betont: „Wir geben bis zum Schluss Vollgas und lassen nicht nach.“

Ob Fasching, Hochzeiten oder Volksfeste – wie sonst auch sind alle Wochenenden dieses Jahres mit Auftritten gefüllt. Jeder davon soll noch einmal genossen werden. Seltsam fühlt es sich durchaus an, wie sie zugeben - die letzte Faschingsfeier in ihrem Heimatort Neuhaus, die letzte Starkbiernacht.

Zum Dank an ihre treuen Fans geben sie nun schon seit 30 Jahren ein traditionelles Open Air-Konzert, natürlich immer bei freiem Eintritt. Die Dorfgemeinschaft Neuhaus habe sie dabei immer unterstützt - und den Einfall der vielen Autos und das große Event in ihrem kleinen Ort nicht nur geduldet, sondern unterstützt und sogar ihre Häuser herausgeputzt. „Das ist ist nicht selbstverständlich, sondern macht das Fest zu dem, was es ist.“ Immer friedlich sei es dabei gewesen, blicken die Bandmitglieder zurück. Und jedes Mal haben die fünf Musiker eigentlich selbst am meisten Spaß dabei. Schließlich kennen sich die fünf Nittenauer fast ihr ganzes Leben lang und sind auch privat befreundet.

Wie immer werden bei diesem Auftritt Showelemente in lustigen Verkleidungen auf der Bühne einbauen, dieses Mal die „Top ten“ der Acts der vergangenen Jahrzehnte, so sagt Sepp Gleixner. Zum Abschied gibt es außerdem eine Überraschung, die noch nicht verraten wird.

Auch bei diesem letzten Mal werden die Fans sicher wieder auf den Bierbänken stehen, mitsingen und klatschen. Gemütlich soll es hier sein, man will sich auf das Wesentliche beschränken und deshalb keinen Rummel veranstalten. Die Feuerwehren verkaufen Getränke und Schmankerl zu „humanen Preisen“ und weisen Parkplätze aus.

Bilder und Anekdoten

Fotos und Videos werden aufgenommen und zeitgleich auf einer großen Leinwand gezeigt, vielleicht auch Bilder der vergangenen Jahrzehnte. Denn erlebt haben die fünf Musiker so einiges, immer wieder fallen ihnen neue Anekdoten ein. „Wir hatten viele schöne Momente“, sagen sie einhellig.

Auch beim Open-Air ist so einiges passiert, vor allem jedoch Wetter-Kapriolen. Einmal habe ein Orkan fast die Bühne weggeweht, wegen Regen und überschwemmter Wiese musste das Event sogar sechsmal abgesagt werden.

Dieses Mal wird es schönes Wetter geben, sind sie sich sicher - das ist ihr größter Wunsch. Ein letztes Mal wollen sie es noch erleben – und wollen die ganze Nacht durchfeiern, nachdem etwa um Mitternacht ihr Auftritt beendet sein wird.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht