MyMz
Anzeige

Neunburg

Museums-AK erkundete Grenzland

Kürzlich absolvierte der Arbeitskreis Museum seine jährliche Exkursion.

Der Arbeitskreis Museum war auf Exkursion. Foto: Elfriede Smolen
Der Arbeitskreis Museum war auf Exkursion. Foto: Elfriede Smolen

Neunburg.Wie schon in den letzten Jahren war auch diesmal die nähere Heimat das Ziel des Betriebsausflugs. Es ging nach Tiefenbach und an die bayerisch-böhmische Grenze. In Tiefenbach führte die Chamer Kulturreferentin Dr. Kleindorfer-Marx die Neunburger durch das Klöppelmuseum, das Ludwig-Gebhard-Museum, den Gebhard-Skulpturenweg und das „Kulturhaus Spaßettl“. Auch Bürgermeister Ludwig Prögler begrüßte die Gäste. Die Arbeitskreis-Mitglieder waren beeindruckt von den kulturellen Leistungen der Gemeinde. Dann ging es an die bayerisch-böhmische Grenze nach Grafenried. Auf den Spuren der „Verschwundenen Dörfer im Böhmerwald“ führte Manfred Groß aus Waldmünchen. Die Grundmauern der früheren Ortschaft Grafenried konnten freigelegt werden – mit Kirche, Friedhof, Pfarrhof, Gasthof, Schule und Bauernhäusern.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht