mz_logo

Region Schwandorf
Donnerstag, 16. August 2018 27° 1

Neuwahlen

Musik steht bei Jugend hoch im Kurs

Die Kreisversammlung Schwandorf des Nordbayerischen Musikbunds bestätigte Joseph Ferstl als Vorsitzenden.

Die neu gewählte Vorstandschaft des NBMB-Kreisverbands Foto: smx
Die neu gewählte Vorstandschaft des NBMB-Kreisverbands Foto: smx

NABBURG.. Bei der Jahresversammlung des Nordbayerischen Musikbundes im Landkreis Schwandorf im Gasthof „Kräuterbeck“ konnte Joseph Ferstl mit aussagekräftigen Zahlen beeindrucken: Zum Stichtag 1. April 2018 waren 32 Musikvereinigungen im Kreis Schwandorf beim Nordbayerischen Musikbund (NBMB) gemeldet. Von den 1876 Aktiven sind 729 Personen unter 18 Jahre. Schwandorf stellt damit von den sieben Kreisverbänden im Bezirk Oberpfalz knapp 23 Prozent der Musiker und über 22 Prozent der Mitgliedsvereine.

Ferstl betonte in seinem Jahresbericht, dass die Mitglieder der Kreisvorstandschaft zu 46 Terminen im vergangenen Jahr gefahren sind und dabei über 2000 Kilometer zurückgelegt haben. „Wir sind immer präsent und aktuell“, leitete der Kreisvorsitzende zur Internet-Präsentation über und verwies auf die Homepage unter www.nbmb-online.de und Facebook. Kapellen und Spielmannszüge können dort ihre Profile selbst ergänzen und aktualisieren.

Was den Nachwuchs anbelange, brauche sich der NBMB im Landkreis noch keine Sorgen machen. Ferstl belegte dies mit Zahlen: Den D1-Theorie-Vorbereitungskurs Anfang April 2017 besuchten 64 Teilnehmer in Nabburg. Bei den D1-Leistungsprüfungen ebenfalls in Nabburg Mitte Mai waren 82 Jugendliche gemeldet, von denen 72 erfolgreich waren. Ihre Fähigkeiten unter Beweis stellten im vergangenen Jahr bei D2-Silber 44 und D3-Gold zwei Instrumentalisten. In den Prüfungen Dirigentenphase II und Phase III waren je zwei Teilnehmer aus dem Kreisverband erfolgreich. Und auch in die Fortbildung der Jungmusiker investiere man, sagte Ferstl unter Hinweis auf das Jungbläsercoaching und diverse Probentage.

Kreisdirigent Anton Lottner zeichnete verantwortlich beim Musikwochenende „Alte Freind treffa - neie Muse macha“ im Kloster Ensdorf Mitte Februar mit 43 Teilnehmern aus 18 Vereinen. Dieses Projekt war auf Oberpfalzebene ausgeschrieben.

Für 2018 stehen drei Großveranstaltung im Terminkalender des Kreisverbandes: Die Wertungsspiele des Bezirksverbandes Oberpfalz am 28. und 29. April in der Grundschule Dürnsricht, das Bundesbezirksmusikfest des NBMB, Bezirk Oberpfalz, in Wolfring vom 11. bis 13. Mai mit Festzug und Gemeinschaftschor sowie das Kreiskonzert am 20. Oktober in Oberviechtach.

Ergebnis der Neuwahlen: Kreisvorsitzender Joseph Ferstl wurde im Amt bestätigt, sein Stellvertreter heißt Georg Schmid, Kreisdirigent wurde Anton Lottner (Amberg), seine drei Stellvertreter wurden Adolf Huttner (Burglengenfeld), Cornelia Gaschler (Wackersdorf) und Andreas Königsberger (Neunburg). Sebastian Linder (Schwarzenfeld) wurde Schatzmeister, Schriftführerin Conny Gaschler. Zu Beisitzern sind Lothar Prechtl (Wackersdorf) und Roman Sorgenfrei (Neunburg) gewählt. Kassenprüfer wurden Roland Forster und Georg Matzke. (smx)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht