MyMz
Anzeige

Brandschutz

Nachwuchskräfte bestehen Wissenstest

FFW Bergham hatte die Durchführung des Tests zum Thema „Verhalten bei Notfällen“ für rund 100 Jugendliche übernommen.
Agnes Feuerer

Die Teilnehmer des Wissentests mit Bürgermeister Hans Frankl aus Bruck (l.), dem 3. Bürgermeister der Stadt Nittenau, Jürgen Kuprat (r.), Kreisbrandmeister Armin Jehl und Jugendwartssprecher Alfred Lorenz Foto: Feuerer
Die Teilnehmer des Wissentests mit Bürgermeister Hans Frankl aus Bruck (l.), dem 3. Bürgermeister der Stadt Nittenau, Jürgen Kuprat (r.), Kreisbrandmeister Armin Jehl und Jugendwartssprecher Alfred Lorenz Foto: Feuerer

Nittenau.100 Jugendliche aus den Feuerwehren Bergham, Nittenau, Bruck, Sollbach, Kaspeltshub, Stefling, Neuhaus und Fischbach legten den Wissenstest zum Thema „Verhalten bei Notfällen“ ab – davon 28 die Stufe eins, 17 die Stufe zwei, 20 die Stufe drei, 13 die Stufe vier, elf die Stufe fünf und zehn die Stufe sechs. Der Sprecher der Jungendwarte, Alfred Lorenz, gab am Ende bekannt, dass alle Teilnehmer den Test bestanden haben. Der 3. Bürgermeister der Stadt Nittenau, Jürgen Kuprat, dankte den Teilnehmern dafür, dass sie ihren freien Sonntag für die Allgemeinheit geopfert hatten. Es sei sehr schön zu sehen, dass so viele Nachwuchskräfte bereit sind, ihre Freizeit für den Dienst am Nächsten zu opfern. Er bedankte sich bei den Ausbildern und den Aktiven der FFW Bergham, die die Durchführung des Wissenstests übernommen hatten. Brucks Bürgermeister Hans Frankl gratulierte den Teilnehmern ebenfalls. Kreisbrandmeister Armin Jehl bat die Jugendlichen, am Ball bleiben. (taf) (taf)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht