mz_logo

Region Schwandorf
Mittwoch, 26. September 2018 14° 1

Kirche

Neue Jugendreferentin für den Landkreis

Linda Lichtenberg tritt die Nachfolge von Dirk Lill an, der als Sportreferent zum DJK-Diözesanverband nach Regensburg ging.

Jugendpfarrer Christian Kalis (links) und Dekan Hans Amann (rechts) wünschten Linda Lichtenberg viel Glück und Erfolg. Foto: xih
Jugendpfarrer Christian Kalis (links) und Dekan Hans Amann (rechts) wünschten Linda Lichtenberg viel Glück und Erfolg. Foto: xih

Schwandorf.Linda Lichtenberg (24) hat Pädagogik studiert und war zuletzt als Jugendreferentin an der katholischen Jugendstelle in Amberg beschäftigt. Im November 2017 wechselte sie nach Schwandorf und trat die Nachfolge von Dirk Lill an, der als Sportreferent zum DJK-Diözesanverband nach Regensburg ging. Sie will in der kirchlichen Jugendarbeit Impulse setzen.

Die offizielle Amtseinführung begann mit einem Gottesdienst, den die Band der Pfarrei Kreuzberg mit rhythmischer Musik gestaltete. Der Jugendpfarrer der Diözese Regensburg, Christian Kalis, bereitete Linda Lichtenberg auf ihr Betätigungsfeld vor: „Du wirst von vielen Seiten in Anspruch genommen werden.“ Dabei brauche „kirchliche Jugendarbeit einen langen Atem“.

Die Jugendreferentin werde viel Freizeit opfern müssen, um nahe an den Jugendlichen zu sein und ihnen den christlichen Glauben weitergeben zu können. Linda Lichtenberg ist für den gesamten Landkreis zuständig und arbeitet eng mit Jugendpfarrer Stefan Wagner (Neunburg) zusammen, der an der Einstandsfeier am Freitag ebenfalls teilnahm.

Auch Dekan Hans Amann hieß die Jugendreferentin willkommen: „Die Kirche täte gut daran, noch mehr Personal für die Jugendarbeit einzustellen.“ Stellvertretender Landrat Arnold Kimmerl wünschte ihr viel Glück in der neuen Umgebung. Linda Lichtenberg ist gerade dabei, von ihrem bisherigen Wohnort nach Schwandorf umzuziehen. (xih)

Mehr aus der Region Schwandorf lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht