MyMz
Anzeige

Neue Stellvertreter für Beer

Der Markt Schwarzhofen wird künftig auch von Franz Stockerl und Andreas Immervoll repräsentiert.
Von Ralf Gohlke

Den Markträten, Christina Ziereis (FWG, links) und Josef Ruider (CWU, rechts) nahm Bürgermeister Maximilian Beer den Amtseid ab. Foto: Gohlke
Den Markträten, Christina Ziereis (FWG, links) und Josef Ruider (CWU, rechts) nahm Bürgermeister Maximilian Beer den Amtseid ab. Foto: Gohlke

Schwarzhofen.Die konstituierende Sitzung des Schwarzhofener Marktrates in seiner neuen Zusammensetzung nach der Kommunalwahl verlief reibungslos. Bürgermeister Maximilian Beer bedauerte zunächst noch einmal, dass auch diese Sitzung nicht im Rathaus stattfinden konnte. Als erste Amtshandlung erfolgte die Vereidigung der beiden neuen Marktgemeinderäte Christina Ziereis (FWG) und Josef Ruider (CWU).

Einen der Schwerpunkte bildete im Weiteren die Wahl der stellvertretenden Bürgermeister. Einstimmig hatte das Gremium schon beschlossen, weiterhin zwei Stellvertreter zu benennen. Max Beer wies zuvor noch einmal auf das Vorschlagsrecht hin, dass sich aus der Anzahl der Stimmen ergab, welche die Gruppierungen erzielt hatte. Franz Stockerl schlug für die CSU Helmut Seebauer vor, der aber ablehnte und seinerseits Franz Stockerl benannte. Für die FWG benannte Franz Bauer den Marktrat Edmund Sukale. Bei einer ungültigen Stimme erhielt Stockerl sieben und Sukale fünf Stimmen. Stockerl versprach, sich stets für die Belange der Bürger einzusetzen. Für den zweiten Stellvertreter wurden Andreas Immervoll (SPD) und erneut Edmund Sukale nominiert. Hier setzte sich Immervoll mit acht zu fünf Stimmen durch. Vor deren Vereidigung sprach der Bürgermeister seinen bisherigen Stellvertretern Alfred Wolfsteiner (SPD) und Edmund Sukale (FWG) noch einmal seinen besonderen Dank aus.

Im Anschluss ging es um die Benennung der Vertreter in den Unterausschüssen. Zum Vorsitzenden des wichtigen Rechnungsprüfungsausschusses wurde erneut Andreas Immervoll gewählt. Dem Ausschuss gehören zudem die beide Damen im Rat, Martina Ippisch und Christina Ziereis, an.

Franz Stockerl und Edmund Sukale werden den Markt in der Gemeinschaftsversammlung der VG Neunburg vertreten. In einer kurzen Rede stimmte Max Beer die Räte darauf ein, dass diese Wahlperiode finanziell eine besondere Herausforderung darstellen werde.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht