mz_logo

Region Schwandorf
Freitag, 17. August 2018 28° 2

Unterhaltung

Neuerungen beim Stadtball kamen an

Rekordtemperaturen und Rekordbesuch: Beim 7. Schwandorfer Stadtball war erstmals auch der KMK-Saal belegt.

  • „Schwandorf tanzt“: Über 500 Gäste folgten dem Motto des 7. Stadtballs. Fotos: Dietmar Zwick
  • Stefan Theuerl hat Spaß als DJ im Konrad-Max-Kunz-Saal.
  • Heißgetanzt, im wahrsten Sinne des Wortes
  • Auch Alt-OB Helmut Hey mit Gattin Irene war unter den Gästen.
  • Fein eingedeckt und mit Blumen dekoriert waren die Sitzplätze.
  • Die Musiker der Klaus-Hörmann-Band hatten auch beim 7. Stadtball immer den richtigen Sound parat.
  • Perfektion: Corinna Wedisch und Markus Winner
  • Oberbürgermeister Feller und Gattin Susanne beim Eröffnungswalzer
  • „Schwandorf tanzt“: das Logo des Schwandorfer Stadtballs
  • Das Büffet war eine einzige Augenweide.
  • In der lauen Frühlingsnacht kamen einige Gäste auf die Terrasse.

Schwandorf. Beim 7. Schwandorfer Stadtball in der Oberpfalzhalle kamen die Besucher voll auf ihre Kosten. Nicht nur Schwandorfer hatten sich zum Tanzvergnügen eingefunden, sondern die Gäste waren zum Teil bis aus Ingolstadt angereist. Die Damen im eleganten Cocktail- oder Maxikleid, die Herren mit Anzug, Krawatte oder Fliege – alles elegant, wie es sich für einen derartigen Ball der Extraklasse gehört.

Oberbürgermeister Andreas Feller und Gattin Susanne hatten als offizielle Hausherren alle Hände voll zu tun. Jeder Gast wurde mit Shakehands im Konrad-Max-Kunz-Saal begrüßt, umarmt, oder es gab auch ein kleines Busserl auf die Wange. Und das 528 Mal, denn der Ball war restlos ausverkauft und konnte im Vergleich zum Vorjahr noch einmal deutlich zulegen. Mehr Plätze gab es nicht.

Johannes Lohrer, Leiter des Tourismusbüros, dessen dritter Ball seine Handschrift trug, begrüßte neben OB Feller mit Gattin Susanne erstmals auch Landrat Thomas Ebeling mit Gattin Sina Just, Bürgermeisterin Martina Englhardt-Kopf mit Gatten Thomas sowie Alt-OB Helmut Hey mit Gattin Irene.

Es war wohl der heißeste Stadtball bisher, sagte Lohrer und erinnerte daran, dass im Vorjahr die Scheiben an den Fahrzeugen freigekratzt werden mussten. Er verwies zudem auf die Neuerungen bei der 7. Auflage – zum einen die zweite Tanzfläche im KMK-Saal mit Bar und DJ Stefan Theuerl, zum anderen das kalt-warme Buffet von der Firma Haberl, das wieder eine Augenweide und von Anfang an geöffnet war. Lohrer dankte den Firmen Spotbox für die Illumination, der Gärtnerei Irrgang für den Blumenschmuck und der Konditorei Brunner für die „Schwandorf tanzt“-Praline, die jeder Gast auf seinem Platz fand. Auch die Tische waren wieder akkurat eingedeckt, mit reichlich frischen Blumen der Saison verziert. Bevor OB Andreas Feller mit Gattin Susanne den Eröffnungswalzer auf das Echtholzparkett legte, wünschte er einen beschwingten Abend. Beide blieben nicht lange alleine – bald war die Fläche belegt zu den Klängen der Klaus-Hörmann-Band, die zum siebten Mal den Ton angab.

Das junge Tanzpaar Corinna Endisch und Markus Winner aus Regensburg zeigte bei zwei Einlagen Standard- und lateinamerikanische Tänze in absoluter Perfektion. Im KMK-Saal wartete DJ Stefan Theuerl auf das Publikum, das sich in großer Zahl einfand. Spätestens bei der halben Stunde mit Roland Kaiser, den Flippers oder auch Donikkl gab es kein Halten mehr. Die Neuerungen kamen bestens an, und das Publikum blieb fröhlich-beschwingt bis weit über Mitternacht hinaus. (szd)

7. Schwandorfer Stadtball

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht