MyMz
Anzeige

Schiesssport

Neuwahlen bei Plattl entfallen

Wegen eines Formfehlers wählt der Schützenverein erst am 29. Februar seinen Vorstand.
Von Norbert Wanner

Stellvertretender Gauschützenmeister Robert Feiertag, Christoph Gietl, Julia Dorner, Benjamin Binder, OSB-Präsident Franz Brunner sowie Schützenmeister Tobias Trammer (von links) Foto: Horst Esser
Stellvertretender Gauschützenmeister Robert Feiertag, Christoph Gietl, Julia Dorner, Benjamin Binder, OSB-Präsident Franz Brunner sowie Schützenmeister Tobias Trammer (von links) Foto: Horst Esser

Leonberg.Aus der Generalversammlung mit Neuwahlen des Schützenvereins Plattl wurde eine Versammlung ohne Neuwahlen. Wegen eines Formfehlers konnte nicht gewählt werden, was jedoch am Samstag, 29. Februar, nachgeholt werden soll. Ebenso musste eine geplante Satzungsänderung entfallen, so dass Berichte und Ehrungen im Mittelpunkt standen.

Schützenmeister Tobias Trammer nutze die Gelegenheit, allen zu danken, die ihn bei seiner Tätigkeit unterstützten. Großer Dank gelte nicht weniger allen Vereinsmitgliedern, die sich im Ehrenamt für die Geschicke des Vereins einsetzen, wie einfach allen, die einen Beitrag für den Verein leisteten. Neben der Traditions- und Brauchtumspflege und der Freude an der Geselligkeit, stand vor allem das sportlichen Geschehen im Mittelpunkt, so Trammer. Der Verein sei bei Stadt-, Gau-, und Landesmeisterschaft, den Rundenwettkämpfen, den Bayerischen und deutschen Meisterschaften vertreten gewesen. Im gesellschaftlichen Bereich veranstalte man eine Schützenkirwa, richtete die Dorfmeisterschaft aus oder war bei der Winterwanderung gemütlich unterwegs.

Jahresversammlung

  • Ehrungen:

    Julia Dorner wurde für ihre 50-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Für ihren langjährigen aktiven Einsatz im Verein wurden Christoph Gietl und Benjamin Binder geehrt.

  • Rekord:

    Maria Steger, berichtete in ihrer Funktion als stellvertretende Gaudamenleiterin, dass das von ihr veranstalte Ältestenschießen auf der Anlage des Schützenvereins Plattl eine Rekordteilnehmerzahl von 125 Schützinnen und Schützen erreichte.

Schießleiter Xaver Vaas tat einen detaillierten Blick auf das sportliche Geschehen. Er lobte die Beteiligung an den internen Vereinsschießen; die sei gut, teilweise sehr gut. Bei allen Wettbewerben, an denen Plattl-Schützen teilnahmen, gab es Erfolge. Mehrere erste, zweite und dritte Platzierungen gehören dazu. 20 Vereine nahmen laut Vaas am Leonberger Vergleichsschießen teil. Bei den Rundenwettkämpfen wurde die Mannschaft Plattl 1 in der Gauliga Luftgewehr Erster, die Mannschaft der Auflageschützen belegte Platz drei. Damenleiterin Maria Steger berichtete aus ihrem Ressort. Die Damen waren vielfältig aktiv, beispielsweise beim Auflagerundenwettkampf.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht