MyMz
Anzeige

Nittenau feierte ausgelassen Fasching

Angeführt von der Allotria zogen 27 Wagen über den Marktplatz. Auch die Parteien beteiligten sich rege am Faschingszug.
Von Alex Huber

Beim Festzug der Allotria in Nittenau beteiligten sich in diesem Jahr insgesamt 27 Wagen und Personengruppen. Fotos: Alex Huber
Beim Festzug der Allotria in Nittenau beteiligten sich in diesem Jahr insgesamt 27 Wagen und Personengruppen. Fotos: Alex Huber

Nittenau.In diesem Jahr standen die Zuschauer wieder dicht gedrängt am Straßenrand und ließen sich von der guten Laune anstecken. Angeführt von der Allotria avancierte der Faschingszug erneut zu einem ausgelassenen Fest der Narren.

Insgesamt beteiligten sich am Sonntag 27 Wagen und Fußgängergruppen beim Faschingszug, Allotria-Präsident Josef Süß sorgte an der Spitze für Stimmung und zeigte sich stolz auf die Historie der Nittenauer Faschingsgesellschaft, die mittlerweile seit 60 Jahren besteht. Wegen der Brückensperrung musste der Gaudiwurm erneut eine andere Route einschlagen.

Nittenau feierte den Fasching ausgelassen

Start und Ziel des Faschingszugs war die Regentalhalle in der Jahnstraße; von dort aus ging es über den belebten Marktplatz in Richtung Friedhof in den Regenweg und anschließend in die Regentalstraße. Dort machte der Faschingszug kehrt und zog zurück über den Marktplatz zur Regentalhalle, wo anschließend die traditionelle „After-Faschingszug-Party“ stattfand.

Befreundete Faschingsvereine der Allotria halfen bei der Organisation und führten Tänze auf. Neben zahlreichen Vereinen, wie den Fußballern des TSV Nittenau, die auf ihr Jahrhundertspiel zum Jubiläum gegen den SSV Jahn Regensburg aufmerksam machten, oder den „Rummlfelsern“ aus Fischbach beteiligten sich auch zahlreiche Politiker mit ihren Parteien am Faschingszug. Thematisiert wurde unter anderem der Fachkräftemangel sowie die Regenbrücke.

Menschen

Die Prinzessin und das Goggomobil

Die Schwandorferin Angela Guder war 1955 Faschingsprinzessin in Dingolfing. Ihre „Staatskarosse“ war eine Auto-Legende.

Freizeit

Die Faschingszüge im Kreis Schwandorf

Am Faschingssonntag fanden gleich vier große Umzüge statt, ein weiterer am Faschingsdienstag. Sehen Sie hier alle Bilder.

Weitere Nachrichten aus dem Landkreis Schwandorf finden Sie hier!

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht