MyMz
Anzeige

Jahresversammlung

OGV Kulz ehrt langjährige Mitglieder

Vorsitzende Rötzer zeigt die Planungen für dieses Jahr auf.
Annemarie Mösbauer

Die Geehrten (vorne, v. l.) Manfred Dirnberger, Andrea Krämer und Angelika Ebner sowie (hinten, v. l.) Heidi Schmid und Gertraud Rötzer  Foto: gam
Die Geehrten (vorne, v. l.) Manfred Dirnberger, Andrea Krämer und Angelika Ebner sowie (hinten, v. l.) Heidi Schmid und Gertraud Rötzer Foto: gam

Kulz.Die Vorsitzende Gertraud Rötzer begrüßte zur Jahreshauptversammlung des OGV Kulz zahlreiche Mitglieder; ihr besonderer Gruß galt Bürgermeister Walter Schauer mit Gattin und der Kreisfachberaterin Heidi Schmid. In ihrem Rückblick zeigte die Vorsitzende die Aktivitäten auf: Christbaumversteigerung, Palmbüschelbinden, Mostraumrenovierung durch Michael Scherr, 40-jähriges Jubiläum mit 34 Ehrungen, Pflege der gemeindlichen und kirchlichen Flächen, Kinderaktion Kartoffelgraben, Fahrt zum Christkindlmarkt in Spalt, Weihnachtsfeier, fünf Geburtstage und sechs Sitzungen der Vorstandschaft. Der Mitgliederstand blieb mit 133 gleich. Für das Jahr 2020 ist wieder vieles geplant: Palmbüschelbinden, eventuell mit einem anderen Verein der Besuch der Landesgartenschau in Ingolstadt, Weihnachtsmarktfahrt, Basteln für Weihnachten, Weihnachtsfeier und die Suche nach einem Standort für die Umsetzung des Baumgutscheines anlässlich des Jubiläums. In seinem Grußwort dankte der Bürgermeister den Verantwortlichen, die im Ort sämtliche öffentliche Anlagen hegen. Der Verein unterstützt finanziell und mit Arbeitseinsätzen verschiedene Projekte wie den Spielplatzbau, das Kriegerdenkmal, den Josefsbrunnen, das Dorfgemeinschaftshaus und die Mosterei, so Schauer. Er beschrieb auch die Entwicklung des OGV in den letzten 40 Jahren. Bei der Gründung 1979 hatte der Garten eine andere Funktion. Fast jeder bewirtschaftete eine kleine Landwirtschaft und hatte einen Garten zur Selbstversorgung. Im Laufe der Jahre kam es zu einer Umnutzung. Die Gärten wurden kleiner und dienen überwiegend der Erholung. So ändern sich auch die Bedürfnisse, die an einen Gartenbauverein gestellt werden. Den Kassenbericht trug Erika Krämer detailliert vor. Rosmarie Schauer und Maria Scherr-Passenberger bescheinigten eine einwandfreie Führung und baten um Entlastung, die erteilt wurde. Für 25-jährige Treue wurden mit der silbernen Ehrennadel, einer Urkunde und einem Präsent Andrea Krämer (außerdem drei Jahre Beisitzer), Angelika Ebner und Manfred Dirnberger geehrt. (gam)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht