mz_logo

Region Schwandorf
Donnerstag, 19. Juli 2018 27° 1

Einsatzkräfte

Ottheinrich-Medaille für Alois Schmid

Der ehemalige Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr See-Mossendorf durfte sich außerdem ins Goldene Buch eintragen.

Alois Schmid, der 35 Jahre Kommandant war, wurde von Bürgermeister Thomas Gesche mit der Ottheinrich-Philipp-Medaille ausgezeichnet. Im Hintergrund der Vorsitzende Stefan Bruckschlegel. Foto: FF See-Mossendorf
Alois Schmid, der 35 Jahre Kommandant war, wurde von Bürgermeister Thomas Gesche mit der Ottheinrich-Philipp-Medaille ausgezeichnet. Im Hintergrund der Vorsitzende Stefan Bruckschlegel. Foto: FF See-Mossendorf

Burglengenfeld. Mehrere Ehrungen standen auf der Tagesordnung der Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehr See-Mossendorf. Alois Schmid durfte sich wegen seiner langjährigen Verdienste als Kommandant (35 Jahre hatte er dieses Amt ausgeübt) sogar in das Goldene Buch der Stadt eintragen. Zudem wurde er von Bürgermeister Thomas Gesche mit der Ottheinrich-Philipp-Medaille ausgezeichnet. Die Feuerwehr ernannte ihn zum Ehrenkommandanten.

Bei den Neuwahlen der beiden Kommandanten wurde Wolfgang Renner jun. in seinem Amt bestätigt. Michael Koller wurde zu seinem Stellvertreter gewählt.

Die 21 aktiven Mitglieder der Um-landfeuerwehr haben im vergangenen Jahr zwölf Übungen abgehalten. Unter anderem hatten sie sich auch an der großen Übung „Zugunfall in Burglengenfeld“ beteiligt. Bei einem Einsatz sei die Verkehrssicherung übernommen worden, wie Kommandant Wolfgang Renner betonte. Vier Aktive hatten in 2017 Leistungsabzeichen der Stufen 2, 3 oder 5 abgelegt. Vorsitzender Stefan Bruckschlegel hob in seinem Jahresbericht insbesondere den Zusammenhalt der 63 Mitglieder hervor. An vielen Veranstaltungen hätten sie sich aktiv und zahlreich beteiligt, unter anderem an der Fahrt ins Blaue zum Haslinger Hof nach Kirchhamm bei Bad Füssing.

Ehrenämter seien heutzutage keine Selbstverständlichkeit mehr, sagte Bürgermeister Gesche in seiner Grußrede. Sowohl er als auch Kreisbrandinspektor Thomas Schmidt betonten, dass der künftige Feuerwehrbedarfsplan kein Anlass zu Existenzängsten von kleinen Feuerwehren sei. „Keine Feuerwehr wird geschlossen“, so Gesche.

Weitere Ehrungen: Johann Feuerer (für 60 Jahre Mitgliedschaft); Josef Buckenleib, Josef Koller und Josef Feuerer (für 40 Jahre); (bjs)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht