mz_logo

Region Schwandorf
Samstag, 26. Mai 2018 22° 3

Angelsport

Petrijünger zogen 130 Kilo an Land

Das Hegefischen bestätigte, dass die Schwarzenfelder Vereinsgewässer in Ordnung sind und der Fischbesatz gut ist.

Die Fische wurden gleich für das Fischerfest vorbereitet. Foto: Schießl

Schwarzenfeld.Für 17 von den 39 Petrijünger, lohnte es sich, dass sie um 4.30 Uhr aus den Federn stiegen: Sie zogen 130 Kilo Fische an Land. Von sechs bis 10 Uhr standen sie an den Ufern aller Fließgewässer und der Weiher des Vereins und warfen ihre Angeln aus. Insgesamt ein guter Fang bei den früh einsetzenden hohen Temperaturen, wurde geurteilt. Das Hegefischen bestätigte, dass die Vereinsgewässer in Ordnung sind und der Fischbesatz gut ist. Überwiegend wurden Karpfen und Brachsen gefangen. Dabei auch wieder viele Prachtexemplare. Am besten bissen sie an bei Hans-Jürgen Wagner, dem 26 850 Gramm an die Angeln gingen. Auf den Rängen folgten Christian Seeber mit 15 500, Klaus Osso mit 12 400, Armin Riedlberger mit 12 200 und Martin Pausch mit 10 900. Bei den Junganglern waren Wolfgang Kick mit 2500 Gramm, Johann Hintermeier mit 2250 und Jonas Buron mit 1850 am erfolgreichsten. Nach dem Abwiegen im Garten des Vereinslokals Plank in Kögl bereiteten die Petrijünger die Fänge fachmännisch auf für das Fischerfest am 14./15. Juli im Schlosspark. Von den beiden Vorsitzenden Rudi Lindner und Jürgen Müller gab es für die erfolgreichsten Teilnehmer praktische Preise. (sss)

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht